Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Di 24. Sep 2019, 19:53

Hallo ihr lieben Astrologen,

Darf ich mich kurz vorstellen?

Ich bin madelaine und stelle für weitere Studien gerne mein Horoskop zur Verfügung.

Zurzeit fühle ich mich ausgebremst im wahrsten Sinne des Wortes. Vor 2 Jahren wurde ich am Außenmeniskus operiert und es ging mir bis vor 2 Monaten recht gut.

Am 7. Juni hatte ich einen Unfall im Bus und nun ist auch mein linkes Knie lädiert. Ich hatte noch bevor ich täglich zum Schwimmen ging ein gesundes linkes Knies und so war ich seit Ende Mai bis Anfang September jeden Tag beim Schwimmen in unserem schönen See, schwimmen soll ja sehr gut sein bei meinem „Krankheitsbild“.

Auch meine durch den Unfall verursachte Knieverletzung (links) hielt mich nicht von meinen täglichen Schwimmtouren ab, ich hatte ja so gut wie keine Schmerzen!

Nun, habe ich seit dem letzten Schwimmen, Wasser ca. 19 Grad, relativ starke Schmerzen in beiden Knien und meine, dass der Sport zu belastend für meine Knie war.
Saturn Solar in Haus 1r + 1s, (Knochen, Sehnen, Bänder?) in Quadrat zu Saturn r in 9. auch mache ich meine Angst vor Krankheiten (immer Angst, ich könnte Krebs haben) die Saturnstellung dafür verantwortlich. Uranus s steht auch recht ungünstig in Konjunktion Mars, Venus, Mond, was vielleicht plötzliche Angst bringt weil in Haus 3 zu Oposition zu Haus 9 u Saturn r mit Neptun r (in psychischen Häusern?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Lg madelaine

Benutzeravatar
Maia
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 6. Aug 2019, 10:46
Methode: Psychologische Astrologie, Klassische Astrologie

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Maia » Di 24. Sep 2019, 19:58

Hallo liebe Madelaine,

um in dein Radix und Solar schauen zu können, müsstest du noch dein Geburtsdaten Preis geben :-)

Liebe Grüße

Maia

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Di 24. Sep 2019, 20:15

Hallo Maia,

ok, vielen Dank.

Meine Daten:
Geb: 18.03.1953
Geb-Ort: Worms
Geb-Zeit: 03:30 h
Wohnort: München

Lg madelaine
Zuletzt geändert von Madelaine am Di 24. Sep 2019, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von GreenTara » Mi 25. Sep 2019, 12:24

Hallo Madelaine :)
Madelaine hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 19:53
Zurzeit fühle ich mich ausgebremst im wahrsten Sinne des Wortes. Vor 2 Jahren wurde ich am Außenmeniskus operiert und es ging mir bis vor 2 Monaten recht gut.

Saturn Solar in Haus 1r + 1s, (Knochen, Sehnen, Bänder?) in Quadrat zu Saturn r in 9. auch mache ich meine Angst vor Krankheiten (immer Angst, ich könnte Krebs haben) die Saturnstellung dafür verantwortlich. Uranus s steht auch recht ungünstig in Konjunktion Mars, Venus, Mond, was vielleicht plötzliche Angst bringt weil in Haus 3 zu Oposition zu Haus 9 u Saturn r mit Neptun r (in psychischen Häusern?
Ich versuche mal, das auseinanderzudröseln: Du bist derzeit ausgebremst durch die Schmerzen. Angst vor Krankheiten hattest du hingegen durchgehend, quasi lebenslang, wenn ich dich richtig verstehe. Das bedeutet, ein Solar kann vielleicht anzeigen, weshalb du jetzt ausgebremst bist, es zeigt aber nichts an, was dich schon sehr lange begleitet. Daher würde ich das trennen, sonst gibt es ein ziemliches Durcheinander.

Schauen wir uns doch mal dein Solar + Radix an:

Radix und Solar.png
Häuser:Campanus
Radix und Solar.png (200.79 KiB) 611 mal betrachtet

Auffallend ist tatsächlich die Verteilung der Achsen und Häuser im Solar, denn sie liegen recht genau aufeinander. Die Angst vor Erkrankungen sollte sich bereits in der Radix finden, diese kann - angezeigt durch die beinahe identische Achsen- und Häuserlage im diesjährigen Solar - reaktiviert worden sein.

Aber: Die Sonne ist in deiner Radix Mitherrscher von Haus 7. Haus 7 hat mit physischen Krankheiten nichts zu tun, die würde ich in deinem Fall in den Häusern 2 und 6 suchen. Haus 2 für die körperliche Substanz, die dir in die Wiege gelegt wurde und Haus 6 für erworbene Erkrankungen wie etwa die Abnutzung eines Knorpels (Meniskus). Damit sind - nach meiner Auffassung - Solare nicht geeignet, dir über diese Hemmnisse Auskunft zu geben.

Bei Kniebeschwerden auf Saturn zu schauen, ist durchaus folgerichtig. Und einen Saturn aus 1, der im Transit durch Haus 1 läuft, würde ich auch dahingehend deuten: Einschränkung auf der körperlichen Ebene. In deinem Fall würde ich mir jedoch die Herrscher von 2 und 6 genauer ansehen und schauen, wie sie eingebunden sind und ob sie ausgelöst waren (Knieverletzung, Meniskus-OP), also Merkur und Neptun. Ängste würde ich vorzugsweise im III. Quadranten suchen, vor allem in Haus 8 und untergeordnet in Haus 7.
Am 7. Juni hatte ich einen Unfall im Bus und nun ist auch mein linkes Knie lädiert.
Damit kann man doch arbeiten, etwa mit einem Tageshoroskop. Zuvor würde ich mir dir Achsendirektionen ansehen, die Sekundärprogression müsste es ebenfalls abbilden. Bei einem Unfall würde ich Mars-Konstellationen erwarten, mit Beteiligung von Venus, wenn es sich um einen Zusammenprall handelte, mit Beteiligung von Saturn, wenn es etwa um Frakturen geht oder auch eine tödliche Gefahr, und Uranus, wenn es sich um ein völlig unerwartetes Geschehen handelt, was Unfälle in aller Regel sind. "Begünstigend" für Unfälle findet man oft eine Art "Verpeiltheit", man ist nicht ganz bei sich.

In der Direktion (Nabod) sieht das so aus:

NB progressiv.png
NB progressiv.png (200.77 KiB) 611 mal betrachtet

Der dirigierte AC steht auf 15° Fische, einem Merkur/Neptun-Grad: Regelmechanismen werden außer Kraft gesetzt, Schwierigkeit, sich Gegebenheiten anzupassen, ohne dies selbst zu bemerken. Das wäre schon mal die erwähnte "Verpeiltheit". Dann steht der vorgeschobene AC im Halbquadrat zur rVenus, das wäre die Venus/Mars-Konstellation. Die dirigierte Hausspitze 3 (körperliche Beweglichkeit) landet auf 2° Krebs, einem Mo/Ur Ve/Ma-Grad: (1,5°-2,5° Krebs): unerwartete und heftige Wende im Leben; Konfrontation mit Distanzlosigkeit; emotionale Überreizung: zu wenig Schlaf; Eindrucksüberflutung; körperliche Schwäche; Wehr- und Hilflosigkeit (MiRo).

Da ist doch schon einiges dabei: Venus/Mars ist im Horoskop als Konjunktion angelegt, wird also mehrfach ausgelöst; ebenso Mars/Uranus (Uranus Opposition AC). Das bedeutet: Die "Großwetterlage", abgebildet durch die dirigierten Achsen und Zwischenhäuser", begünstigt einen Unfall. Die Häuser 2 und 6 bzw. ihre Herrscher sind angesprochen durch den Me/Ne-Grad am dirigierten AC, allerdings wird keine Me/Ne-Konstellation der Radix ausgelöst, da keine existiert. Es kann sich also nur um eine Auslösung über Parallelzeichenherrscher handeln, das wäre Jupiter statt Neptun. Merkur/Jupiter findet sich denn auch in deiner Radix über Herrscher von 3 in Konjunktion zu Herrscher von 9 (Venus/Mars).

So weit erst einmal. Das bereits erwähnte Tageshoroskop für den Unfalltag sehe ich mir noch gesondert an.

Schöne Grüße
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Mi 25. Sep 2019, 16:06

Hallo Rita,

das ist ja sehr ausführlich dargestellt und ich bin da leider nicht mehr so gut in der Übung😟super, wie du das alles erklären kannst. Das muss ich mir mehrmals durchlesen, damit ich dem folgen kann☺️.

Du hast Recht, in meinem Horoskop kann ich sagen: „lebt in Angst“.

Wann, meinst du, ist diese Ausbremsung vorbei? Eine OP werde ich nicht so früh in Betracht ziehen, denn Orthpäden wollen immer gleich operieren!

Sind schlimme Krankheiten im Radix angezeigt und wie kann ich das erkennen?

Liebe Rita, ich danke Dir so sehr für Deine Hilfe.

Liebe Grüße
Madelaine

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Mi 25. Sep 2019, 16:12

Hi Rita,

welche Software verwendest du? Das hatte ich noch vergessen zu fragen, danke
Beste Grüße
Madelaine

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von GreenTara » Mi 25. Sep 2019, 16:53

Hallo Madelaine :)
Madelaine hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 16:12
welche Software verwendest du? Das hatte ich noch vergessen zu fragen, danke
Die Grafiken hier im Thread habe ich mit Astroplus erstellt, in Betrieb habe ich vier Programme: Astroplus, APZ, gelegentlich Sarastro und ZET lite.

Weiteres später.

Schöne Grüße
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von GreenTara » Do 26. Sep 2019, 10:10

Hallo Madelaine :)
Madelaine hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 16:06
das ist ja sehr ausführlich dargestellt und ich bin da leider nicht mehr so gut in der Übung😟super, wie du das alles erklären kannst. Das muss ich mir mehrmals durchlesen, damit ich dem folgen kann☺️.
War das die freundliche Formulierung für "ich verstehe nur Bahnhof"? ;)
Du hast Recht, in meinem Horoskop kann ich sagen: „lebt in Angst“.
Woraus leitest du das ab?
Wann, meinst du, ist diese Ausbremsung vorbei? Eine OP werde ich nicht so früh in Betracht ziehen, denn Orthpäden wollen immer gleich operieren!
Püh, an sich fragst du damit, wann du keine Schmerzen mehr hast bzw. wann deine Knie wieder heil sind. Das kann ich dir nicht sagen, was ich feststellen kann, ist, dass in ca. einem Jahr diese körperliche Anfälligkeit weniger wird. Verschwinden wird sie nie. Du hast einen Steinbock-AC, damit liegt Haus 2 meist in Fische. In Haus 2 findet sich die körperliche Substanz und dass diese mit Neptun als Herrscher nicht die robusteste ist, versteht sich dann beinahe von allein. Bei dir verbinden sich die Herrscher von 1 (Saturn) und von 2 (Neptun) in einer Konjunktion. Damit ist eine körperbezügliche Venus/Mars-Konstellation gegeben - also eine Anfälligkeit für Verletzungen wie etwa Schnittverletzungen, Verletzungen durch Zusammenprall und über die Saturn-Konstellationen eine Anfälligkeit der Gelenke, Knochen und Knorpel.

Zu den Orthopäden: Die sind schon sehr speziell. :yellowgrin: Du könntest einen guten Unfallchirurgen aufsuchen, die kennen sich mit Knien auch aus und sind - meiner Erfahrung nach - nicht ganz so operationsfreudig wie Orthopäden. Viele Knorpel- und Bänderverletzungen werden heutzutage nicht mehr operiert, sondern mit sehr raffinierten Schienen/Bandagen, mit denen man sogar herumlaufen kann, versorgt.

Ich weiß ja nicht, was du erwartest: Allerdings würde ich meinen, in Anbetracht deines Alters, dass da durchaus vermehrt Abnutzungs- und Alterserscheinungen bezüglich der körperlichen Verfassung zu erwarten sind. Gerade Knorpel werden im Laufe des Lebens immer unelastischer, das ist ein natürlicher Prozess, der leider auch mit Schmerzen einhergehen kann.
Sind schlimme Krankheiten im Radix angezeigt und wie kann ich das erkennen?
Was sind denn für dich schlimme Krankheiten? Ich kenne viele, sehr viele, schlimme Erkrankungen - nicht nur Krebs. Und nein, ich denke nicht, dass man eine bestimmte Sorte Krankheiten in der Radix erkennen kann. Man kann "Schwachstellen" erkennen - wie in deinem Fall die labile körperliche Ausstattung. Das bedeutet aber nicht, dass daraus zwangsläufig eine Erkrankung resultiert.

Bist du noch an einer kurzen Deutung des Tageshoroskopes (Unfalltag Juni) interessiert oder wäre das zu viel des Guten?

Schöne Grüße und gute Besserung
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Do 26. Sep 2019, 12:15

:) hallo liebe Rita 🤗🤗,

sieht’s denn schlimm aus bei mir, weil ich nichts mehr lesen kann von dir😟😟?

Die Unfälle sind liegen ja schon hinter mir! Meine „Kardinalfrage“ lautet dahingehend, ob meine Ängste vor schlimmen Krankheiten berechtigt ist in den nächsten Jahren oder überhaupt? Ok, diese, meine Angst zeigt nichts anderes, als die Angst vor‘m Sterben, aber die hab ich ja schon mein Leben lang😟ich frage mich daher, ob bei der Geburt etwas einschneidendes war? Ok, die Verlustangst durch Ablehnung schon im Mutterleib! Da mir der „rote Faden“ dadurch fehlt, ist einerseits meine Lebendangst klar erklärt. Da aber meine Pflegemutter auch so große Angst (komischerweise vor Krebs?) hatte und jedes 2. Wort war „es könnte ja Krebs sein“ und ich diese Situationen ganz bewusst aufnahm, ja, in mich aufsaugte, kann es dadurch sein, dass ich deren Panik und Angst vor Krankheiten habe? Auch wurde ich von ihr immer mit in Krankenhäuser zu schwerkranken Menschen geschleppt (Ihre Schwester bekam eine schwere Krankheit), anstatt mit anderen Kindern spielen zu dürfen. Ok, zu Franz Ruppert gehe ich! Sind diese Traumata durch die Häuserstellungen r wie s ausgelöst? Gestern war ich bei dem halbjährigen LuFu-Test (latentestes Asthma) auf seine Fragen (er ist neu in der Praxis) bekam ich Angst, ich könnte Lungenkrebs haben u würde erst mal keine Röntgenaufnahme machen lassen, er beruhigte mich, alles sei i.O. ich solle mir keine Sorgen machen, es hätte sich nichts verändert! Und trotzdem hing mir das bis heute noch nach!
Liebe Rita, nun hab ich viel von mir geschrieben und du kannst erkennen, dass ich es wahrscheinlich sogar begründen kann, meine Angst. Was kannst du bzgl. Krankheiten in meinem Horoskop erkennen?
Ich danke Dir vielmals und bis dann

Beste Grüße
Madelaine 🍀🙏

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Do 26. Sep 2019, 14:00

Hi Rita,

vielen lieben Dank für deine prompte Reaktion und die aussagekräftigen Details.

Natürlich möchte ich die Unfallsituationen besser verstehen, vor allem Uranus Oposition AC, der mir oft unverhoffte Geschehnisse bringt. Lustig bei diesem Aspekt ist vor allem, dass meine jeweiligen Partner plötzlich vor mir standen und zwar im größten Menschengetümmel. Jeden Mann, den ich kennenlernte, blieb gleich „an mir hängen“, typisch für Uranusstellung Spitze 7 in Oposition zu AC, meine ich?!
Ich denke auch, dass meine Ängste Verlustängste sind, wg. Situation von Geburt an? Warum denke ich immer, dass ich mit einer schlimmen Krankheit bestraft werden MUSS? Das zermürbt mich zeitweise sehr! Wie lange dauert solch ein psychisches Tief? Ist es in 2020 vorbei aufgrund anderer Häuserkonstellation?
Auch ein ehemaliger Partner (wir sind gute Freunde geblieben) hat in 2020 ein sehr markantes Horoskop. Er ist damit einverstanden, dass ich seine Daten bekannt gebe.
Ach, liebe Rita, sei mir nicht böse, wenn ich dich sooo viel frage🙃🙃🙃😟😟😟aber alleine das schon hilft mir etwas🤗
Bis dann mit vielem Dank

Lg
Madelaine

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von GreenTara » Do 26. Sep 2019, 14:53

Hallo Madelaine :)
Madelaine hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 12:15
sieht’s denn schlimm aus bei mir, weil ich nichts mehr lesen kann von dir😟😟?
Häh? Was kannst du nicht lesen bzw. was meinst du, nicht lesen zu können? :confused:
Die Unfälle sind liegen ja schon hinter mir! Meine „Kardinalfrage“ lautet dahingehend, ob meine Ängste vor schlimmen Krankheiten berechtigt ist in den nächsten Jahren oder überhaupt?
Deine Eingangsfrage war, wann du durch die schmerzenden Knie nicht mehr ausgebremst sein wirst und erst am Ende deines Eingangsbeitrages hast du deine Angst vor Krankheiten erwähnt. Demnach habe ich mich zunächst auf die Knie und den von dir erwähnten Unfall konzentriert, denn ich kann nur mit dem arbeiten, was ich von dir an Infos erhalte. Wenn du die Themen wechselst, ist es sehr schwer für mich, zu sehen, was denn nun wichtig oder nicht wichtig ist, zumal du auf das, was ich frage oder schreibe, nicht wirklich eingehst. Finde ich recht anstrengend und es motiviert mich nicht, nochmals zwei bis drei Stunden in Analyse, Deutung und das Schreiben derselben zu investieren. Siehe hier:
Liebe Rita, nun hab ich viel von mir geschrieben und du kannst erkennen, dass ich es wahrscheinlich sogar begründen kann, meine Angst. Was kannst du bzgl. Krankheiten in meinem Horoskop erkennen?
Diese Frage habe ich dir bereits beantwortet, und zwar heute morgen um 10.10 Uhr. Noch einmal werde ich sie nicht beantworten.

Ich verstehe schon, dass du nach einer Lösung und nach Antworten suchst, aber so, wie ich dich hier erlebe, wird dir auf astrologischem Weg nicht wirklich zu helfen sein. Es hat ja seinen Grund, weshalb ich dir eine Traumatherapie ans Herz gelegt habe, nicht nur einmal. Der Grund ist, dass du sehr "unsortiert", sprunghaft und völlig auf deine Ängste fixiert wirkst und ich den Eindruck habe, dass ich mir drei Wölfe schreiben kann, ohne dass etwas tatsächlich durchdringt.

Das ist nicht als Kritik gemeint, sondern als Rückmeldung dessen, was bei mir ankommt.

Schöne Grüße
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Seschat
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Seschat » Sa 28. Sep 2019, 13:19

Hallo Madeline
Madelaine hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 12:15

Da aber meine Pflegemutter auch so große Angst (komischerweise vor Krebs?) hatte und jedes 2. Wort war „es könnte ja Krebs sein“ und ich diese Situationen ganz bewusst aufnahm, ja, in mich aufsaugte, kann es dadurch sein, dass ich deren Panik und Angst vor Krankheiten habe? Auch wurde ich von ihr immer mit in Krankenhäuser zu schwerkranken Menschen geschleppt (Ihre Schwester bekam eine schwere Krankheit), anstatt mit anderen Kindern spielen zu dürfen.
Ich denke, deiner Pflegemutter was nicht bewusst, wie das auf ein Kind wirken musste, so früh und so intensiv ein Kind mit Krankheiten und Tod zu konfrontiert und nicht für Entlastung von schweren Themen zu sorgen. Vermutlich hat deine Pflegemutter auch ihre Angst auf dich projiziert.

Aber es muss ja irgendwas auch bei dir angelegt sein, dass du so empfänglich für das Thema Krankheit bist.

In deinem doch schon reifen Alter hattest du m. E. genug Gelegenheit, dich dem Thema „Angst“ zu stellen und abzubauen.

Ich höre eine Hypochondrische Struktur heraus und das ist ja nochmals eine Steigerung von allgemeiner Angst vor dem Tod hier erleben die Betroffene die Realität anders, und deuten sie um.

Wenn ich mir dein Horoskop so ansehe, fällt mir auf, das Sonne und Merkur eine Konjunktion bilden und weiter keine Aspekt zu anderen Planeten eingehen. Da Merkur der Herrscher über das 6. Haus ist, wo sich erworbene Krankheiten zeigen, kommt ihn eine besondere Bedeutung zu.
Zusätzlich kommt eine Chiron Uranus Opposition zum Tragen, die anzeigt, dass du dich deswegen in Ideen verrennst, weil es dir nicht leicht fällt, Stillstand auszuhalten, denn aus dem Drang heraus in Bewegung zu sein, gleiten deine Gedanken da ab, wo nichts ist.

Ich habe mal für deine Frage die Methode der Sekundärdirektion gewählt (die auch „Progression“ genannt wird), um zu schauen, ob man dein Hauptthema dort sehen kann.

Bei dieser Methode bewege ich vorwiegend die progressive Sonne und den progressiven Mond.

In diesem Lebensjahr in dem du dich jetzt befindest ist es schon interessant was da auftaucht, nämlich der dirigierte Mond bildet zur Radix Sonne und Radix Merkur eine Opposition.

Beide, Sonne und Merkur, sind ja recht schwach gestellt und wenn nun der Mond beide herausfordert muss man sich klar machen, wofür der Mond steht.
Der Mond repräsentiert in der Astrologie das Bewusstsein, die Mentalität, die persönliche Art der Wahrnehmung der Welt. Der Mond gibt Aufschluss, wie ein Mensch seine Welt subjektiv erlebt, während zum Beispiel vom Aszendenten aus betrachtet, die tatsächliche Realität angezeigt werden kann.
Ich hoffe, ich kann das verständlich rüberbringen.

Der Mond (Herrscher über den DC) in Opposition zur Radix Sonne und Merkur hebt die Themen Vitalität (Sonne) hervor und das was du über dich denkst (Merkur). Wenn du vorankommen willst, bleibt dir nichts anderes übrig, als dich deinen Ängsten zu stellen, wenn du nicht willst, dass deine Ängste dich beherrschen.

Die Radix Sonne steht im 2. Haus, was soviel bedeutet wie, zeigt den Test der Substanz an.

Was Ist im 2010 passiert? …weil, der dirigierte Mars genau auf der 6. Hausspitze (Campanus Häuser System) stand (nur wenn die Uhrzeit 03:30 korrekt ist) und Mars ist ja auch der Mitherrscher des 2. Hauses.
Madelaine hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 12:15
:) hallo liebe Rita,

sieht’s denn schlimm aus bei mir, weil ich nichts mehr lesen kann von dir?

Die Unfälle sind liegen ja schon hinter mir! Meine „Kardinalfrage“ lautet dahingehend, ob meine Ängste vor schlimmen Krankheiten berechtigt ist in den nächsten Jahren oder überhaupt? Ok, diese, meine Angst zeigt nichts anderes, als die Angst vor‘m Sterben, aber die hab ich ja schon mein Leben lang ich frage mich daher, ob bei der Geburt etwas einschneidendes war? Ok, die Verlustangst durch Ablehnung schon im Mutterleib! Da mir der „rote Faden“ dadurch fehlt, ist einerseits meine Lebendangst klar erklärt.
Ich finde diese Art der Fragen schon recht heftig. Du nötigst ja direkt @Rita weiter zu schreiben und nur weil du keine prompte Antwort bekommst, ist in deinem Kopf-Kino der Film angesprungen: ´dies muss was ganz Schlimmes bedeuten´!!

Keine kann dir deine Kardinal - Frage beantworten (Ängste vor schlimmen Krankheiten berechtigt ist in den nächsten Jahren oder überhaupt?)

Wer was astrologisch auf sich hält, wird nicht Stellung beziehen, auf so eine bedeutungsschwangere Frage. Astrologie ist keine Wahrsagekunst.

Ich will darauf eher psychologisch antworten. Wenn du weiter in deinem Labyrinth der negativen Fragen stecken bleibst, beschwörst du das herauf was dich am meinsten ängstigt; eine selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy). Das ist eine Vorhersage, die ihre Erfüllung selbst bewirkt.

So, genug zum Verdauen.

Ich versuche eine Grafik anzufügen und hoffe es klappt.

Viele Grüße
Seschat

Benutzeravatar
Madelaine
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Sep 2019, 19:48
Methode: Klassisch

Solarhäuser 2019 liegen über Radix wie im Geburtshoroskop

Beitrag von Madelaine » Mi 9. Okt 2019, 00:17

Hallo Seschat,

entschuldigfe bitte, dass ich erst jetzt antworten kann, mein Laptop ging von heute auf morgen kaputt und nun habe ich vorübergehend ein Austauschgerät.

Na ja, wenn es so rüber kam, dass ich Rita zu einer Antwort zwingen würde, so war dies wahrlich nicht meine Absicht!!!!


Was in 2010 war, weiß ich heute nicht mehr, auf jeden Fall nix Aufregendes.


Was meine Ängste betrifft, so kann ich berichten, dass ich diese durch eine Änderung eines bestimmten Gedankenmusters quasi ausknipsen konnte, will sagen, ich habe sie ins Abseits gestellt. Frage mich jetzt nicht, wie dies bis heute erfolgreich gelungen ist, meine Angst zu minimieren, es geschah mehr oder weniger unbewusst und doch bewusst, irgendwie unerklärlich, aber es ist so und das ist gut.


Du hast recht mit der Aussage self-fulfilling prophecy und weil das so ist und mir auch im Hinterkopf klar war, habe ich mich darauf besonnen und konnte dadurch meine Ängste bis heute in den Griff bekommen und habe das Gefühl, dass dies auch so bleiben wird.

Besten Dank für Deine ausführliche Antwort und wünschen Dir alles Gute.

Beste Grüße

Madelaine

Antworten