Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Mo 5. Aug 2019, 22:09

Hallo zusammen :) ,

heute mal nicht in eigener Sache..
Es geht um einen Freund, der mir heute die Frage stellte ob das Gespräch mit dem Rechtspsychologen am 16.08 was bringen wird.
Zu den Hintergründen, er ist seid Jahren immer wieder vor Gericht , weil seine vermutlich Psychopathische Exfreundin, ihm den Umgang mit der gemeinsamen Tochter verwehrt.
Vor Gericht wird Ihrer seits gelogen, getrixt ect keiner kann es ihr nachweisen.
Jetzt hat mein Bekannter dem Kind zuliebe auf den Umgang eine Weile freiwillig verzichtet, er hat auch inzwischen eine eigene Familie möchte aber seine Tochter nicht für immer aufgeben.
Am erwähnten Datum findet ein Gespräch statt worauf er sich schon länger vorbereitet hat.

Meine Deutung, seine Signifikatoren Mars und Mond, beides peregrin, Mond erhöht Saturn das Gespräch, Saturn steht im Domizil und Rückläufig erhöht Mars bildet aber als nächstes ein Quadrat zu Saturn.
Ich habe mich nur auf die Frage beschränkt wie das Gespräch sein wird, daher die Deutung sehr kurz Mars bildet eine Konjunktion mit der Sonne, weiß aber nicht ob das für die Frage relevant ist.
Ich denke das Mond Saturn Quadrat zeigt an das dass Gespräch nicht viel bringen wird oder dem Fragesteller schaden wird.
Vielleicht fällt jemanden noch etwas ein, kann dann eine Rückmeldung geben wie es gelaufen ist.
Grüße Chiara
astro_2gw_stundenhoroskop_hr.68761.125258.png
astro_2gw_stundenhoroskop_hr.68761.125258.png (179.46 KiB) 1142 mal betrachtet

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 883
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chanda » Di 13. Aug 2019, 17:44

Hallo Chara,

ich würde das als Fragehoroskop deuten, denn das geplante Gespräch könnte sich verzögern, was oft passiert.
Wenn wir die Zeit der Eröffnung dieses threads nehmen, kommt das folgende Stundenhoroskop heraus. Herr von Haus 1 wärst du. Das wäre Jupiter, der in Haus 9 steht. Falls dein "Freund" mehr guter Bekannter als Freund sein sollte, ist er im 7. Haus zu finden. Nur, wo ist ein Rechtspsychologe? Ist das ein Gutachter des Familiengerichts??

LG, Chanda
Horoskop.png
Horoskop.png (167.97 KiB) 1105 mal betrachtet

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 883
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chanda » Di 13. Aug 2019, 17:53

...
ich würde für den Freund also Merkur nehmen, der - gerade noch - im 5. Haus steht, dem Haus des Kindes von Herrn 1. Das Kind ist Mond, dieser steht im 7. Haus, liegt also dem Freund nahe bzw. am Herzen. Zudem steht Merkur im Krebs, somit liebt der Vater seine Tochter.
Für die Ex-Freundin würde ich Herrn 1 nehmen (du als Fragestellerin spielst hier keine Rolle), also Jupiter. Jupiter in Schütze mag den Merkur (Freund/Vater) gar nicht, was die Frage widerspiegelt.

Für den Gerichtspsychologen würde ich evtl. das gedrehte 2. Haus des Vaters (Haus 7) nehmen, somit das radikale Haus 8. Das wäre Mars für den Psychologen. Berater sind im 2. Haus in der klass. Stundenastrologie. Der Mond macht als nächstes ein Sextil zu Mars. Das wäre das Gespräch.

Mars steht in keiner Würde von Merkur, was nicht dafür spricht, dass sich der Psychologe sehr für die Interessen des Vaters aussprechen wird.
Mars steht allerdings in Triplizität und Term von Jupiter: Er ist für die Gegenpartei, also für die Mutter.

Ich hoffe, ich täusche mich. Das Horoskop spricht nicht dafür, dass der Vater sein Umgangsrecht durch diesen Psychologen bekommt.
Man sieht das auch daran, dass Jupiter (Mutter) in starken essentiellen sowie akzidentellen Würden steht: Sie ist stark und bekommt ihren Willen.
Merkur hat keine essentielle Würde und steht kurz vor der Spitze des schwachen 6. Hauses: Er ist schwach.

LG, Chanda

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Max » Di 13. Aug 2019, 18:42

Chiara hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 22:09

Es geht um einen Freund, der mir heute die Frage stellte ob das Gespräch mit dem Rechtspsychologen am 16.08 was bringen wird.
Hallo Chanda,

wäre es nicht näherliegender, dem Freund das 11. Haus als Aszendenten zuzuordnen, und nicht das 7., denn Chiara spricht nicht von meinem Freund, sondern von einem Freund?

Aber vielleicht klärt uns Chiara ja noch über ihr Verhältnis zum Frager auf . . .

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 978
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von cazimi » Di 13. Aug 2019, 19:35

Hallochen,

also ich sehe es so ,dass Chiara hier versucht die Frage eines Freundes zu beantworten und sie somit bei diesem Horary keine Rolle spielt.
Warum sollte denn das von ihr eingestellte Horary nicht verwendet werden?

Der Fragende, der Freund, wäre somit, wie von Chiara schon erwähnt, das 1. HA.

Gruss
Cazimi

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Di 13. Aug 2019, 21:37

Hallo Chanda :)

ich bedanke mich für deine Deutung :blumen: !!!
nur habe ich tatsächlich nichts mit der Frage zu tun.
Der Lebensgefährte meiner besten Freundin, (für mich auch ein Freund) fragte mich ob ich für ihn die besagte Frage stellen könnte,
dann habe ich mir die Frage und die Uhrzeit notiert, zum Zeitpunkt als ich von ihm die Frage gehört habe, und mit dieser Zeit das Horoskop erstellt also denke ich das man ihm den Aszendenten als Signifikator gibt, wie Cazimi es im letzen Post erwähnt hat.

Aber ich sehe gerade du hast ein ganz eigenes Horoskop erstellt, mit der Uhrzeit, als das Thread hier eröffnet wurde.
Deine Deutung passt sehr gut zu den Umständen, ganau so kann ich es mir auch vorstellen das es laufen wird.
Der Rechtspsychologe, wird Ihm zur Seite stehen, aber diese Frau ist schon mit einigen krummen Aktionen wie Verleumdung sogar vor Gericht durchgekommen, sie will um jeden Preis den Kontakt von Vater und Tochter verhindern, und das obwohl er ein echt netter Mensch und guter Vater ist.
Er hat sich irgendwann vor vielen Jahren von Ihr getrennt und sie hasst ihn heute noch dafür.
Das Kind ist inzwischen, ich meine zwischen 8 und 10Jahre alt, und wird gegen den Vater indoktriniert.
Ja, ich hoffe auch das du nicht richtig liegst obwohl deine Deutung sehr schlüssig ist.

In meiner Deutung habe ich ja Probleme beim Gespräch gesehen, da der Mond sein Nebensignifikator ein Quadrat zu Saturn(3Haus/Gespräch) bildet,
der Mond erhöht ja auch Saturn, der besagte Freund möchte das Gespräch.
Und da Mars sein Hauptsignifikator keine besonderen Aspekte bildet (erst im nächsten Zeichen) sehe ich keine Veränderungen, Mars steht auch peregrin nicht besonders gut.
Vielleicht habe ich mir die Deutung zu leicht gemacht,aber das war was ich erkennen konnte.
Ich gebe bescheid wie es gelaufen ist!
schönen Abend wünsche ich dir..
Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Di 13. Aug 2019, 21:43

quote=Max post_id=13856 time=1565714525 user_id=48]

Hallo Chanda,

wäre es nicht näherliegender, dem Freund das 11. Haus als Aszendenten zuzuordnen, und nicht das 7., denn Chiara spricht nicht von meinem Freund, sondern von einem Freund?

Aber vielleicht klärt uns Chiara ja noch über ihr Verhältnis zum Frager auf . . .

Hallo Max :)
Der Frager ist ein 11 Haus Freund, also genauer der Lebensgefährte meiner Freundin.
Aber ich denke in meinem Horoskop spielt es keine Rolle da er alleine gefragt hat.
Chandas Horoskop wurde wiederum mit meiner Frage gestellt die ich hier im Thread gepostet habe.

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Di 13. Aug 2019, 21:45

quote=cazimi post_id=13858 time=1565717745 user_id=7]
Hallochen,

also ich sehe es so ,dass Chiara hier versucht die Frage eines Freundes zu beantworten und sie somit bei diesem Horary keine Rolle spielt.
Warum sollte denn das von ihr eingestellte Horary nicht verwendet werden?

Der Fragende, der Freund, wäre somit, wie von Chiara schon erwähnt, das 1. HA.

Gruss
Cazimi
Hallo Cazimi :)
In meinem hochgeladenen Horoskop, sehe ich das genauso!!

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Max » Di 13. Aug 2019, 23:11

Chiara hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 21:43
Hallo Max :)
Der Frager ist ein 11 Haus Freund, also genauer der Lebensgefährte meiner Freundin.
Aber ich denke in meinem Horoskop spielt es keine Rolle da er alleine gefragt hat.
Chandas Horoskop wurde wiederum mit meiner Frage gestellt die ich hier im Thread gepostet habe.
Liebe Grüße Chiara
Hallo Chiara,

Danke für den Hinweis! Hätte es sich bei Deinem Hofoskop tatsächlich, wie
von Chanda unterstellt, wäre mein Hinweis auf das 11. Haus, statt des von ihr
ver-wendeten 7. Hauses berechtigt gewesen.

Aber Dein Fragehoroskop bedarf tatsächlich keiner Drehung, da habt ihr, Cazimi
und Du, natürlich Recht!

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Mi 14. Aug 2019, 14:07

Hallo Max :)

Man kann es schnell missverstehen, wenn man vom Freund spricht der die Frage hat, hat er sie an mich gestellt, oder habe ich sie für ihn gestellt.
Hätte es ausführlicher beschreiben müssen.

LG Chiara

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Wird das Gespräch mit dem Rechtspsychologen was bringen?

Beitrag von Chiara » Fr 16. Aug 2019, 22:41

Hallo Chanda :)

heute habe ich von meiner Freundin erfahren das dass Gespräch Ihres Freundes mit dem Rechtspsychologen erfolgreich verlaufen ist,
sie war zwar nicht unmittelbar dabei, da sie zwei kleine Kinder hat, aber es soll gut gelaufen sein, was auch er mir persönlich bestätigt hat, und das er denkt das es diesmal klappt mit dem erneuten Umgang.
Was jetzt wirklich in Zukunft daraus wird, und ob er den Umgang wieder bekommt, wird sich zeigen, und
natürlich auch ob der Psychologe es wirklich gut meint, und nicht nur bei dem Gespräch zuvorkommend war.



Liebe Grüße Chiara

Antworten