Mechanische oder elektrische Ursache?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Antworten
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Mo 8. Okt 2018, 09:56

Hallo miteinander,

Ein Bekannter rief mich an und erzählte mir von seinem Auto, welches bei einer bestimmten Betriebstemperatur
immer anfängt zu ruckeln, dies seit bereits mehr als zwei Jahren. Diese stotternde Fahrweise ist recht unange-
nehm, mehr jedoch wenn Fahrgäste an Board sind.
Ein kundiger Automechaniker meinte es könnte entweder ein mechanisches oder elektrisches Problem sein.
Ich teilte dem Fragenden mit, dass die Fragestellung knifflig sei und ich daher nicht sicher sein kann ob meine
Expertise zutreffend sein würde.

* * *
Es gilt also den Unterschied auszumachen zwischen mechanisch und elektrisch. Ohne mir das Bild vorher anzu-
schauen stellte ich mir vor wie das Horoskop aussehen mag. Irgendetwas schadet dem Auto oder dem Motor.
Der Faktor der schadet dürfte der Würde wegen nicht positiv zum Auto stehen, also vornehmlich im Exil oder Fall.
Es fragt sich weiterhin ob wir einen Aspekt brauchen oder nicht? Da es sich um einen Zustand handelt, meine ich,
brauchen wir keinen Aspekt. Der Zustand des Störenfried ist bereits ausreichend gekennzeichnet, wenn er in einem
Bezug zum Auto aufweist.
Ferner wäre es schön würde dieser Faktor seiner Natur nach dem Ruckeln entsprechen. Ruckeln würde ich einem
kurzzeitigen Bremsen oder Unterbrechen während des Fahrens gleichsetzen.
So stelle ich mir des Bild vor von dem ich meine, dass es diese o.g. Merkmale aufweisen sollte.

Diese oben beschriebene Vorgehensweise könnte man übertrieben pedantisch nennen, aber es schult das eigene
Deutungsvermögen ungemein, wenn regelmäßig angewandt,

Durch welche Zeugnisse kommt man zur Deutung, dass es sich um mechanische oder elektrische Fehler handelt?
Gruß frajoscha
Dateianhänge
Mechanischeselektrisches_Problem__04_10_2018 - Microsoft Word.jpg
Mechanischeselektrisches_Problem__04_10_2018 - Microsoft Word.jpg (104.6 KiB) 159 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wolfgang
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Do 8. Okt 2015, 13:38
Methode: Integrative Astrologie

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von Wolfgang » Mo 8. Okt 2018, 11:50

Hi Frajoscha,

sehr auffällig, aber in deiner Zeichnung nicht zu sehen, ist das ganz exakte T-Quadrat zw AC, Mars und Mond... da steht sich jemand ziemlich im Weg (im übertragenen Sinne, was dann auch das Ruckeln symbolisiert). Ich vermute das Abgasrückführungsventil.

Viele Grüße,
Wolfgang
Auf der Venus ist ein Jahr kürzer als ein Tag. Ein Venustag entspricht 243 Erdentagen, ein Venusjahr 225 Erdentagen.

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Mo 8. Okt 2018, 18:57

Hallo Wolfgang,

danke sehr für Deinen Beitrag.
Du schriebst: sehr auffällig, aber in deiner Zeichnung nicht zu sehen, ist das ganz exakte
T-Quadrat zw AC, Mars und Mond... da steht sich jemand ziemlich im Weg (im übertragenen
Sinne, was dann auch das Ruckeln symbolisiert).

Ich vermute das Abgasrückführungsventil.

Wie kann das T-Quadrat von AS - [ma_k] - [mo_ab_k] das Ruckeln anzeigen?
Kannst Du das irgendwie ableiten?
Wer oder was steht wem oder was im Weg?

Du hast recht, das T-Quadrat ist nicht per Aspektlinien angezeigt, aber Du hast es bemerkt!
Wie kommst Du zu Deiner Vermutung, dass das Abgasrückführungsventil eine Rolle spielt?
Gibt es einen Hinweis im Horoskop der auf Abgasrückführungsventil hinweist?
Vielleicht daher, dass es sich um einen Verbrennungsmotor handelt? Was soll es denn sonst
sein :confused:.

Die Fragen stelle ich, weil ich wissen möchte wie Du zu Deiner Deutung kommst. Man kann
nur lernen. Mit der Auflösung warte ich noch etwas. Vielleicht kommt noch Jemand?
Grüße, frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Di 9. Okt 2018, 09:11

Hallo Wolfgang,

ich löse jetzt auf da ich vermute, dass niemand mehr postet.
Zuerst möchte ich darlegen wie ich die Frage bearbeitet habe.

Dem Auto gebe ich das 2. Haus, weil es ein beweglicher Besitzstand des Fragenden ist.
Wenn ich wissen will was die Ursache des Schadens ist schaue ich ob sich Planeten in den
Exilen oder Fall des Autos befinden. Allein durch Aspekte lässt sich das nicht klären, da
es sich um einen bestehenden Schaden handelt und auch Zeit keine Rolle spielt.

Die beiden Exilzeichen des 2. Hauses ( [schue_k]) sind [zwi_k] und [jun_k]. Sie sind
"unbewohnt". Bleibt das Fallzeichen des [ju_k] 2, welches [stein_k] ist.
Daher konzentriere ich mich auf [sa_k] als Dispositor des [stein_k].
[sa_k] ist vermutlich die Schadensursache, aber nur dann, wenn [sa_k] seiner Natur nach
mit dem Schadensbild übereinstimmt.

Wie beschreibt man am besten das Ruckeln des Autos um es einem Planeten zuordnen zu
können? Ruckeln sind häufiges Unterbrechen des Fahrtflusses, was anmutet als würde das
Auto in Intervallen gebremst und dann wieder in Fahrt kommt. Ich bin daher der Ansicht,
dass dieses Symptom der Natur des [sa_k] entspricht. In der Wirkungspalette des [sa_k] spie-
len u.a. das Bremsen, Unterbrechungen, Verhinderung oder Behinderung eine Rolle.

Wir können guten Gewissens [sa_k] als Dispositor des Symptoms deklarieren.
Um der Ursache des Ruckelns auf die Schliche zu kommen müssen wir nach weiteren Eigen-
schaften des [sa_k] zurückgreifen. [sa_k] bedeutet auch Schmutz, Dreck (im Allgemeinen),
Verkrustungen, Ablagerungen, etc. Jetzt kommt die Aussage von Wolfgang ins Spiel, der
Abgasrückführungsventil ins Gespräch brachte. Da ich kein Automechaniker bin und zu
wenig davon verstehe war meine Sichtweise die, dass vielleicht Schmutz und Verbrennungsreste
des Treibstoffes an den Zylinderköpfen oder wie von Wolfgang bereits erwähnt das Abgas-
rückführungsventil durch Verunreinigung daran gehindert ist korrekt zu öffnen oder zu schließen.

Diese Erkenntnis teilte ich meinem Bekannten mit und bemerkte, dass es sich aller Wahrschein-
lichkeit um eine mechanische Ursache handelt. Am gleichen Tag meldete der Mechaniker, dass die
Expertise zutraf. Somit warst Du auf der richtigen Spur indem Du den Begriff Ventile ausgemacht
hast. Glückwunsch!
Grüße, frajoscha

PS.: Die beigefügte kleine Grafik zeigt dass [ju_k] 2, das Auto und [ma_k] 1 der Fragende in
gegenseitigen Antiszien stehen und weiter, dass [sa_k] sich etwa 3° von deren Mitte entfernt hat.
Darauf hin fragt ich den Bekannten wie lange schon das Ruckeln seines Autos anhält. Er meinte seit
etwa zweieinhalb Jahren. Ich meine berechtigt zu sein, dass [sa_k] mit seinem Stand auch die
Zeitspanne des Ruckelns darstellt.

Benutzeravatar
Wolfgang
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Do 8. Okt 2015, 13:38
Methode: Integrative Astrologie

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von Wolfgang » Di 9. Okt 2018, 09:52

Hi Frajoscha,

früher konnte ich nicht antworten, ich bin erst seit einer halben Stunde im Büro.

> Wie kann das T-Quadrat von AS - [ma_k] - [mo_ab_k] das Ruckeln anzeigen?
Der Sinn des Autos ist es ja zu fahren und der AC zeigt das Anliegen. Mars im Quadrat dazu zeigt, daß die Energie nicht richtig verwendet wird und ich kann mir vorstellen, daß das auch ziemlich nervt (Mond im Quadrat dazu). Man fühlt sich dem Nichtfunktionierenden quasi augeliefert (es fährt - aber nicht ordentlich).

Die Analogie zum Abgasrückführungsventil ist ähnlich. Dieses Ventil ist ein "sensibler Bauteil" also ein unscheinbares Sensibelchen (Mond) und reduziert die Verbrennungstemperatur (Mars). Hakt dieses Ding, dann kommt zuwenig Treibstoff (Mars) an und dadurch ruckelt dann der Motor (beide im Quadrat zum AC).

Viele Grüße,
Wolfgang
Auf der Venus ist ein Jahr kürzer als ein Tag. Ein Venustag entspricht 243 Erdentagen, ein Venusjahr 225 Erdentagen.

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von Max » Di 9. Okt 2018, 17:31

Hallo Frajoscha,

hast Du auch erfahren, um welchen mechanischen Defekt es sich letztlich tatsächlich gehandelt hat?

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Mi 10. Okt 2018, 10:59

Hallo Wolfgang, hallo Max,

@Wolfgang
Das von Dir bemerkte T-Quadrat AS-☾-♂ ist zu interessant als dass man nicht weiter darauf eingehen sollte.
[mo_ab_k] ist Herrscher des gedrehten 8. Hauses des Autos und ♂ ist Herr des 12. Hauses des Autos.
Die Häuser 8 und 12 zeigen Beschädigungen (8.) und versteckt liegende Ursachen (12) an.
Die [opp_2_K_] [mo_ab_k] : ♂ berühren die Achse 2:8 des Autos, will sagen, die Sicherheit des Autos ist
gefährdet, sofern der heimliche Fehler (12) nicht beseitigt wird.

Was letztlich der Fehler, die Ursache ist zeigt [sa_k], die Verbrennungsreste die entstehen durch unvollstän-
dige Verbrennung am den Zylinderventilen, so die Aussage des Mechanikers. Der Mechaniker darauf aufmerk-
sam gemacht, meinte von sich aus, dass es wohl noch nötig sei das Abgasrückführungsventil ebenfalls zu un-
tersuchen, da dies ebenfalls Mitursache des Ruckelns sein könnte. Der Mechaniker meinte zusätzlich, dass die
Rückstände bei einer bestimmten Motortemperatur eine Veränderung ihrer Konsistenz erwirken und somit die
Funktion des Öffnens und Schließens der Ventile behindern.

Beim Betrachten eines Horoskops ziehe ich es vor auf Aspektlinien zu verzichten, damit Ruhe im Bild ist.
Da es ohnehin fast in jedem Astroprogramm auch Aspektlisten gibt kann ich getrost auf diese innerhalb des
Bildes verzichten.
Grüße frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Do 11. Okt 2018, 17:25

Hallo miteinander,

ich mag es gern gründlich und bin noch einmal ins Bild gegangen. Das T-Quadrat AS- [mo_ab_k] und [ma_k].
Wenn wir das vorliegende Radix verwenden zielen [mo_ab_k] und [ma_k] auf den AS, den Fragenden.
Das Auto ( [ju_k]) selbst bleibt dabei unbehelligt. Wie deuten wir das T-Quadrat für den Fragenden?

[mo_ab_k] ist Herr von 9 und [ma_k] ist Herr von 1 und 6.
Herr von 9 [qua_k] zum AS. Der Fragende schlägt sich bereits seit längerer Zeit mit einem Fehler seines
Autos herum ohne dabei das Problem gelöst zu bekommen. Das [qua_k] zeigt nichts anderes als dass die
Erkenntnis (9) das Problem lösen zu können beschwert oder beschwert ist, aber da es ein applikatives [qua_k] ist,
ist es ein Aspekt der die Lösung des Problems anzeigt. Aspekte zeigen an, dass etwas passiert, nämlich die
Erkenntnis was das Problem sein wird.

[ma_k] als Herr von 6 zeigt, dass es sich um eine Belästigung, um eine Widerwärtigkeit, die Teil der Natur
des 6. Hauses entspricht, auf den Fragenden einwirkt. [ma_k] zeigt nicht die Lösung an, sondern nur das lästige
Lebensbedingungen auf den Fragenden einwirken. [ma_k], so meine ich, weist nicht auf das Thema Auto hin,
sonst müsste er Bezug zu [ju_k] (Auto) haben, den hat er nicht, weil der Aspekt fehlt. Nur die Antiszie zwischen
[ma_k] und [ju_k] und gibt uns einen Hinweis, dass die Querelen etwas mit dem Auto zu tun haben.

Jetzt erst kommt [sa_k] ins Spiel der uns mit seinem Stand im Fallzeichen des [ju_k], [stein_k], und mit
seiner Natur den entscheidenden Hinweis gibt. Dass es sich um ein Auto handelt das dem Fragenden gehört zeigt
[ju_k] mit seinem Stand im Zeichen und Haus des Fragenden. Dass etwas mit dem Auto nicht in Ordnung ist
sieht man auf den ersten Blick, da [ju_k] mundan in seinem 12. Zeichen steht.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von Max » Fr 12. Okt 2018, 13:50

frajoscha hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 10:59
Was letztlich der Fehler, die Ursache ist zeigt [sa_k], die Verbrennungsreste die entstehen durch unvollstän-
dige Verbrennung am den Zylinderventilen, so die Aussage des Mechanikers. Der Mechaniker darauf aufmerk-
sam gemacht, meinte von sich aus, dass es wohl noch nötig sei das Abgasrückführungsventil ebenfalls zu un-
tersuchen, da dies ebenfalls Mitursache des Ruckelns sein könnte. Der Mechaniker meinte zusätzlich, dass die
Rückstände bei einer bestimmten Motortemperatur eine Veränderung ihrer Konsistenz erwirken und somit die
Funktion des Öffnens und Schließens der Ventile behindern.
Hallo Frajoscha,

könntest du bitte noch einmal die tatsächlich vom Mechaniker festgestellten
und behobenen Defekte des Wagens und die Ursachen der Fahrt-Behinderun-
gen benennen? Das wäre für mich sehr hilfreich. Danke!

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von frajoscha » Fr 12. Okt 2018, 17:38

Hallo Max,

Hallo Frajoscha,
könntest du bitte noch einmal die tatsächlich vom Mechaniker festgestellten
und behobenen Defekte des Wagens und die Ursachen der Fahrt-Behinderun-
gen benennen? Das wäre für mich sehr hilfreich. Danke!


Bitte noch etwas Geduld. Den Autobesitzer habe ich noch nicht erreicht.
Ich melde mich wieder!
Gruß frajoscha

PS.: 18h30m
Der Eigentümer des Autos hat im Januar 2019 einen TÜV-Termin, mit seinem Auto.
Den will er abwarten und nicht vorher den Schaden beheben lassen, weil er nicht weiß
wie viel das kosten wird. Nach dem TÜV-Termin wird entschieden wie es weiter geht.

Leider ist das für uns keine gute Nachricht, weil wir lange darauf warten müssen, bis
wir die endgültige Klärung bekommen. Ich melde mich wieder sobald es Neues gibt!

Als ich die Frage annahm, glaubte ich, dass die Auflösung in Kürze parat sei.

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Mechanische oder elektrische Ursache?

Beitrag von Max » Mo 15. Okt 2018, 13:59

frajoscha hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 17:38
Der Eigentümer des Autos hat im Januar 2019 einen TÜV-Termin, [...]
Den will er abwarten und nicht vorher den Schaden beheben lassen, [...]
Als ich die Frage annahm, glaubte ich, dass die Auflösung in Kürze parat sei.
Hallo Frajoscha,

kein Problem - da kann man die Lösung ja noch ausführlich diskutieren.
Danke für die Klarstellung!

Antworten