Die Energie des Augenblicks

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Antworten
Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Die Energie des Augenblicks

Beitrag von Ferdinand » Di 5. Jun 2018, 14:59

Eine Frage, die sich bestimmt schon die meisten unter Euch gestellt haben...

Wir machen ein Horoskop auf einem bestimmten Augenblick, einen bestimmten Ort und eine bestimmte Uhrzeit.
Im Umfeld dieses Orts geschieht zu diesem Zeitpunkt allerlei, nicht nur das, was wir im Radix ergründen wollen.

Wie kommt es, dass wir unser Radix nur auf unser spezielles Beispiel beziehen und nicht auf alles, was grad rundherum geschieht?

Ich hatte vorhin eine zufällige Begegnung in der Stadt, durchaus energiereich, mit jemandem,
den ich kenne und schon länger nicht mehr gesehen habe, mit dem ich sozusagen eine gemeinsame Geschichte habe.

Interessanterweise kam ich anschließend in mehrere, energetisch ähnliche gelagerte Situationen.

Wie denkt Ihr über das Thema?

Ferdinand
Zuletzt geändert von Ferdinand am Di 5. Jun 2018, 15:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
vergnuegt
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 13:09
Methode: Traditionell

Die Energie des Augenblicks

Beitrag von vergnuegt » Di 5. Jun 2018, 19:37

Hallo, Ferdinand, :)
Wie kommt es, dass wir unser Radix nur auf unser spezielles Beispiel beziehen und nicht auf alles, was grad rundherum geschieht?
Das ist aus meiner Sicht eine philosophische Frage. :) Hängt vielleicht daran, dass wir selektiv wahrnehmen oder nicht bewusst für den Augenblick sind, d. h. in Gedanken irgendwo anders.

Häufig gehen wir ja bei einem Stundenhoroskop von einer spezifischen Frage aus, bei einem Radix fokussieren wir uns auf eine Person, ein Ereignis, ... da blenden wir natürlich alles andere aus, weil es für uns in diesem Moment nicht wichtig ist.

Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Die Energie des Augenblicks

Beitrag von Ferdinand » Di 5. Jun 2018, 21:31

Heute Nachmittag gabs beim Senden des Eingangsbeitrags ein wenig Kuddelmuddel.
Ich hatte beim Einstellen des Radix der zufälligen Begegnung gemerkt, dass ich versehentlich
das Horoskop auf den gestrigen Tag erstellt hatte und nicht auf den heutigen.
Dann sprang dauernd der Curser auf den falschen Button.

Nun gut, hier also das Radix der zufälligen Begegnung, das es, wei ich finde, in sich hat.
Das Witzige daran ist schon mal, dass es ein Thema berührt,
das ich auch hatte, als mein Alterspunkt auf 17 Grad Jungfrau stand
und genau diese 17 Grad Jungfrau nun der Aszendent dieses Situationshoroskops sind.

Ferdinand


ZB.png
ZB.png (243.7 KiB) 91 mal betrachtet

Benutzeravatar
Puschelinsky
Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 23:13

Die Energie des Augenblicks

Beitrag von Puschelinsky » Mi 6. Jun 2018, 11:31

Hallo Ferdinand,
Ich hatte vorhin eine zufällige Begegnung in der Stadt, durchaus energiereich, mit jemandem,
den ich kenne und schon länger nicht mehr gesehen habe, mit dem ich sozusagen eine gemeinsame Geschichte habe.

Interessanterweise kam ich anschließend in mehrere, energetisch ähnliche gelagerte Situationen.

Wie denkt Ihr über das Thema?
Ich glaube, ich weis genau was du meinst. Hab sowas in letzter Zeit öfters und hab mir daher auch kürzlichst gedanken darum gemacht.

bei mir war passiert, einmal: dass ich die selben leute in verschiedenen teilen der stadt mehrmals traf, einmal so oft (5x am selben tag) das sich eine person sogar durch mich bedroht fühlte, aber eine andere person die dabei war beschwichtigte, ne das sind grad echt krasse zufälle, anders geht das nicht.
aber sowas passiert in letzter zeit oft bei mir, was in einer stadt mit rund 1,8 mio einwohnern eigtl. nicht so oft vorkommt und ich mir sogar schon verarscht vorkomme, wenn auch nicht bedroht.

und gestern habe ich 2 doppelgänger mit wenigen stunden abstand, von mir lange "zurückliegenden" personen getroffen. doppelgänger hinsichtlich dessen dass die ähnlichkeit wirklich so krass war, das mir die kinnlade runterfiel und eine zeitlang grübeln musste, ist es die person oder nicht ... sie waren es nicht, denn sonst wären sie nicht älter geworden :D ich hab echt kurz bezweifelt ob bei mir grad ne shizophrenie ausbricht :lacher: nein aber die personen exisiterten wirklich, auch wenn ich ich sie kurzzeitig angestarrt haben muss.

ich bringe dies mit dem Jupiter Neptun trigon in verbindung das derweil läuft und gelegentlich von einem schnelläufer wie Mars (war vor ein paar Wochen) oder Venus (vor wenigen Tagen) oder Merkur (in kürze) als großes trigon geschlossen wird.

Ich hab mir meine Zeiten nicht notiert. Aber bei Dir stand der Neptun am DC und trigon / sextil 3 / 11. das erklärt die situation die du schilderst für mich.

aspektiert es planeten oder achsen in deinem geburtshortoskop?

bei mir aspektiert t neptun in oppsition die sonne. in konj. zum mond. t jupiter demnach im sextil und trigon. uranus trat ins 7 haus und steht nun in konj. zum chiron und opposition zum nmk.

teilweise echt strange.

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Die Energie des Augenblicks

Beitrag von Ferdinand » Di 19. Jun 2018, 14:29

vergnuegt hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 19:37
Hallo, Ferdinand, :)
Wie kommt es, dass wir unser Radix nur auf unser spezielles Beispiel beziehen und nicht auf alles, was grad rundherum geschieht?
Das ist aus meiner Sicht eine philosophische Frage. :)

Häufig gehen wir ja bei einem Stundenhoroskop von einer spezifischen Frage aus, bei einem Radix fokussieren wir uns auf eine Person, ein Ereignis, ... da blenden wir natürlich alles andere aus, weil es für uns in diesem Moment nicht wichtig ist.

Viele Grüße
Stefan
Wie ist das aber, wenn wir ein Ereignisradix in Form eines Raetsels vor uns haben?
Was blenden wir aus, wenn wir nur das Horoskop kennen?

Antworten