astrologische Wiedergeburt

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » Sa 25. Feb 2023, 18:07

Halo Elisabeth

Du schreibst
Deine diversen homöopathischen Empfehlungen, die du hier Ratsuchenden jeweils anempfiehlst sind Anmaßungen, nicht bedenkend, welche Lawine damit ausgelöst werden könnte.
Wir sind hier in einem öffentlichen Forum und niemand wird oder ist gezwungen etwas zu tun oder zu lassen, das sind hier auch keine Therapiesitzungen. Als Astrologin solltest Du den Schicksalsmächten vertrauen, dass jeder nur das bekommt was im auch zusteht.

Übrigens vielen Dank für den Link, denn jetzt weis ich endlich wer die Nazis an die Macht brachte.
Es war die Geburt von Braunger, da fällt mir nichts mehr ein. Es erklärt aber vielleicht warum Du mir auch gerne den Mund verbieten würdest

Lieben Gruß

Michael

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » Sa 25. Feb 2023, 23:02

Hallo an alle,

Die Wiedergeburt

Der von mir wegen seiner Arbeit sehr geschätzte Astrologe Lehfeld, schrieb sinngemäß Folgendes:

„Unser irdisch-menschliches Leben ist in der Regel die Wiederverkörperung einer älteren Seele in einem neuen Körper. Wozu und wofür eine menschliche Seele so etwas tut, wird in einem Horoskop durch den MC und die Sonne dargestellt. Da jedes Lebewesen sich selbst immer am Nächsten steht, sind diese beiden Faktoren die wichtigsten Hinweise auf unsere innere Seelenlandschaft, die in einem Horoskop seinen klarsten Ausdruck findet.
Es bleibt dabei; daß je tiefer wir in die Zusammenhänge im Horoskop eindringen, um so mehr stößt man auf das Problem der Wiedergeburt.“

Und der bekannte Philosoph, Friedrich Nietzsche, schrieb in seinem Werk >>Also sprach Zarathustra<<, im Kapitel >>der Genesende<<

>>... siehe, du bist der Lehrer der ewigen Wiederkunft ---, das ist nun dein Schicksal!
Daß du als der Erste diese Lehre lehren mußt, --- wie sollte dies große Schicksal nicht auch deine größte Gefahr und Krankheit sein!
Siehe wir wissen was du lehrst; daß alle Dinge ewig wiederkehren und wir selber mit, und daß wir schon ewige Male dagewesen sind, und alle Dinge mit uns.
Du lehrst, daß es ein großes Jahr des Werdens gibt, ein Ungeheuer von großem Jahre; das muß sich einer Sanduhr gleich, immer wieder von Neuem umdrehen, damit es von Neuem ablaufe und auslaufe.<< ......
>>Alles geht, Alles kommt zurück; ewig rollt das Rad des Seins.
Alles stirbt, Alles blüht wieder auf; ewig läuft das Jahr des Seins.
Alles bricht, Alles wird wieder neu gefügt; ewig baut sich das gleiche Haus des Seins.
Alles scheidet, Alles grüßt sich wieder; ewig bleibt sich treu der Ring des Seins.
In jedem NU beginnt das Sein; um jedes Hier rollt sich die Kugel fort.
Die Mitte ist überall: Krumm ist der Pfad der Ewigkeit!<<

Auch J. W. Goethe, unser großer Dichterfürst sagt:

>>Auf des Glückes großer Waage
Steht die Zunge selten ein;
Du mußt steigen oder sinken,
Du mußt herrschen und gewinnen,
Oder dienen und verlieren,
Leiden oder triumphieren,
Hammer oder Ambos sein!<<

Ich selbst neige zwar auch zu solchen allegorischen Sprachbildern, verknüpfe sie jedoch mehr mit praktischen und konkreten Überlegungen und Anwendungen. Sinnsuche ist auch nicht so mein Ding, sondern mehr das Begreifen dessen, was an Ahnenwissen noch da ist. So könnte zum Beispiel eine Frage lauten: >>Wenn es eine Wiedergeburt gibt, wer war ich dann im früheren Leben?<<
Doch das interessierte mich viel weniger als die Frage, wo ich in der Zwischenzeit, zwischen den verschiedenen Erdenleben gewesen bin. Das ist jedoch nicht so leicht, zu beantworten.
Oder die Frage: >>Wie kann ich meine zukünftigen Leben selbst gestalten und wo will ich wiedergeboren werden?<< usw.
Friedrich Nietzsche spricht von einem ungeheuer großen Jahr! Meint er damit nun das >>Platonische Jahr<< von ca. 26.000 Sonnenjahren der Griechen, die Monade des deutschen Philosophen Leibniz, meint er das 432.000 große Jahr einer Rassenentwicklung oder vielleicht sogar das kosmischen Großjahr von 240.000.000 Jahren.
Viele >>New - Age – Propheten<< der heutigen Zeit reden heute gerne von einer neuen Zeit, die angeblich bereits angebrochen sei, oder zumindest nach ihren eigenen Prophezeiungen jetzt bald beginnen sollen. Andere Visionisten reden sogar von einer >>nuovo ordo mundis<< einer neuen Weltordnung und beschwören eine schönere und bessere Zeit, in der alle Menschen zu einem neuen Denken und höherem Bewußtseinsstufen geführt werden. Sie alle sprechen vom Beginn des sogenannten Wassermannzeitalters, von dem aber eigentlich niemand wirklich genau weiß, ob es schon beginnen hat, gerade beginnt oder dessen Beginn erst noch kommen wird.
Ich selbst glaube, daß mit der Gründung des sogenannten „Dritten Reiches“ im Jahr 1933 und den darauf folgenden 12 Jahren des globalen Umbruchs, durch die Despoten Churchill, Franco, Hitler, Mao, Mussolini, Roosevelt, Salasar, Stalin und vielen Anderen und dem durch den Zweiten Weltkrieg eingeleiteten Zerfall der Kolonialreiche, meiner Meinung nach auch der letzte Tag des üblen und despotischen Fischezeitalters angebrochen war. Man sollte allerdings wissen, daß ein platonischer Weltentag aus 72 Kalenderjahren besteht. Dann kann meiner Meinung nach der erste Weltentag des Wassermannzeitalters frühestens erst im Jahre 2005 anbrechen. Es gibt jedoch noch eine Fülle von anderen Daten auf dem Markt der Hoffnungen und Versprechungen.
Das Licht der neuen Zeit wird sich, wie und wann auch immer, wieder aus dem Schlachtenlärm der >Gutmenschen< und Ökofaschisten, mit ihren versteckten faschistisch-rassistischen oder - Klimarettungsideen als Vorwand zum >>Teilen um zu herrschen<<, anzeigen.
Nach der langen, dunklen und kranken Zeit aus dem Rauch von Atom- Phosphor- und Napalmbomben und des religiösen Terrors wird das Licht eines neuen Tages hervorbrechen. Das Licht dieser neuen Zeit wurde bereits mit den beiden, amerikanischen Atombomben auf Nagasaki und Hiroschima angezündet.

Lieben Gruß

Michael

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » So 26. Feb 2023, 00:05

Hallo klanggestalt

Du schreibst
Döbereiner hat die sogenannte Verbunddeutung entwickelt, die den mundanen Quadranten in seiner spezifischen Anordnung und Lage im Horoskop differenziert beleuchtet.
Ich kenne das als
Der Erdpunkt == Halbsumme zwischen Aszendent und Medium Coeli
Er gibt uns Auskunft darüber, warum man seine jetzige Inkarnation gerade in dieser Familie erleben wollte oder mußte. In Deutschland sind nur die Stiergeborenen „Zwangsinkarnierte°

Erdpunkt - Feuerzeichen
Crotalus, in Beziehung zu Saturn oder Pluto, Klapperschlange
Die seelischen und geistigen Ausprägungen sind häufig deutlich von den schweren Erbbelastungen geprägt
Elaps corallinus, in Beziehung zum Mondknoten, Korallenotter
Wie Crotalus. Allerdings werden hier mehr die gasförmigen Prozesse angesprochen
Salamandra maculata, in Beziehung zum Mondknoten, Feuersalamander
Starke seelische und nervliche Irritabilität durch Stauungen im Sexualbereich, Tagträume bis hin zu Wahnvorstellungen, psychogene Akne und schleihct heilende Furunkel

Erdpunkt - im Erdzeichen
Vipera berus, Pluto in Halbsumme mit Venus, Kreuzotter
Paralysen und neurale Reizungen

Erdpunkt- im Luftzeichen
Lachesis, Mond in Halbsumme mit Neptun, Buschmeister
Realitätsferne, Wunschvorstellungen, Projektionen, hektisches Überspielen der eigenen Unsicherheit, gedankenloses Schwätzen.

Erdpunkt im Wasserzeichen
Naja Tripudians, Pluto in Halbsumme mit Saturn, Kobra
Neuralgien. Spezifisch bei Angina pectoris, Endocarditis und Herzbelastung warnt vor möglichen Neubildungen.

Agkistrodon; Neptun in Halbsumme mit Venus, Mokassinschlange
Der seelische Hintergrund weist auf eine Tendenz zum Ausweichen und Entfliehen in eine bessere Welt hin. Das Leben wird als eine schwere Last empfunden. Hexenschuß
carbo animalis, in Beziehung zum Saturn
Man fühlt sich hilflos einem unausweichlichen Geschehen ausgeliefert.. Man hat das Gefühl, als wenn einen der Mut und die Lebenszuversicht verlassen würden. Die Lebenskräfte scheinen zu erlöschen und der Mensch wendet sich innerlich von seinen Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten ab und wirkt nach außen hin uninteressiert und faul.

(Mondknoten – Sonne) Begegnungen und Verbindungen mit der Mutter
Onopordon acanthium 60 (Feuer), Eselsdistel Hautkrebs!
Calendula 60 (Wasser) Ringelblume
In diesem Aspekt richtet sich der Mensch wieder nach seinem Ursprung aus, bringt seinen Lebensweg in Bezug zu den kosmischen Gesetzen. Spannungsaspekte zeicgen an, daß diese Beziehung nicht selbstverständlich gegeben ist, sondern bewußt gesucht und geformt werden muß. Was du ererbt von deinen Ahnen... Der Ringelreigen der Ahnen.

(Sonne – Mondknoten) Die Mutter und ihre Beziehungen und Verbindungen.
Acanthus mollis 60 (Luft) weicher Bärenklau
Große Empfindlichkeit gegen klimatische Schwankungen, Mondphasen und zwischenmenschliche Spannungen Inula helenium 400 (Wasser), Alant

Die Hopa-Mittel werden von Braunger empfohlen.

Lieben Gruß

Michael

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » So 26. Feb 2023, 17:57

Hallo an alle!

An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt, dass die Aspekte von Mondknoten, von mir als Drache Fafnir bezeichnet, weil durch ihn die Vorgänge des Sich-Öffnens und Gegenseitig-Durchdringens verstehen und darstellen lassen. Es ist eigentlich immer die dynamische Verbindung zwischen zwei Menschen, zwischen Raum und Zeit oder zwischen zwei Räumen, also auch die Beziehung zu unseren Eltern, wenn wir uns neu inkarnieren..
Dabei ist es gleichgültig ob es sich dabei um zwei Innenräume, zwei Außenräume oder gar um die Verbindung von Innen- zu Außenräumen handelt. Immer wird die Stelle angezeigt, an der sich Raum und Zeit verbinden. Es ist das Geschehen bei der eine Raum- oder Zeit Emanation mit einer individuellen Resonanzfähigkeit in Verbindung tritt. Es soll hier auch nicht unerwähnt bleiben, daß diese beiden rein rechnerischen Mondknotenpunkte am scheinbaren Himmelsrund sehr genau der uralten germanischen Gepflogenheit folgen, den Himmel und den Gang der Sterne, in einer Art geistiger Schau, zu verstehen. Ich will hier auch erwähnen, daß die alten Kulturen über kosmische Ereignisse ganz erstaunliche Erkenntnisse besaßen und schon ein kosmisches Sternenwissen hatten, das erst jetzt langsam wiederentdeckt wird. Der sogenannte Goldhelm von Nürnberg, ist ein Jahrtausende altes historisches Artefakt aus einer Zeit lange vor Christus und auf ihm ist schon ein Mondknotenkalender mit dem genauen Mondlauf und seinen Finsternissen dargestellt. Das Beschäftigen mit dem mohnknoten hat schon immer wenn Menschen gezeigt dass wir alle kennen und wiederfinden die wir als früheren Leben auch schon kannten. So zeigt mir In meinem sekundärprogressiven Horoskop, auf das Geburtsdatum meiner Tochtererstellt, dass mein Mondknoten darin anzeigt, dass meine älteste Tochter wohl früher meine Mutter war und so weiter und so weiter..
lieben Gruß

Michael

Benutzeravatar
Morgengrün
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Sep 2023, 16:28
Methode: keine

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Morgengrün » Mi 4. Okt 2023, 09:35

Ich hatte in der Nacht der zweiten Wiederkehr meines AC Herrschers einen Traum,
in dem mir gezeigt wurde, wer ich in meinem Vorleben war.
Zuletzt geändert von Morgengrün am Mi 4. Okt 2023, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » Mi 4. Okt 2023, 10:54

Hallo Morgengrün

wenn Du noch mehr über Deine früheren Leben wissen willst, dann kann Dir eine D 2000 Potenz des Hyoscyamus niger, also das Bilsenkraut, dabei helfen.
Astrologisch entspricht es den Aspekten zwischen dem "zerstörten Planeten" also dem ZP und NE NE . Die Radionicraten zur Eigenprogrammierung ist 4253 oder die 16151091, wenn man sie nicht teuer Kaufen will.

LG:
Michael

Benutzeravatar
Morgengrün
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Sep 2023, 16:28
Methode: keine

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Morgengrün » Mi 4. Okt 2023, 14:56

Ich weiß, wer ich bin und woher ich komme.
Dazu brauche ich keine Drogen, Michael.

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » Mi 4. Okt 2023, 16:45

Hallo Morgengrün,

wer von einer D2000 noch von Drogen redet, der hat.......
Außerdem lesen auch Menschen mit denen das Wissen helfen kann, denn das Bilsenkraut ist die Pflanze die unsere Vorfahren aus dem zerstörten Atlantis damals mit hier her auf die Erde brachten. Wegen dem Bilsenkraut-Bier oder Pilsener, deshalb wurde das Reinheitsgebot des Bieres von der Obrigkeit angeordnet, weil keiner mehr zur Fronarbeit kam und die Obrigkeit ablehnte, weil man sich erinnern konnte wer man war.

LG

Michael

Benutzeravatar
Morgengrün
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Sep 2023, 16:28
Methode: keine

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Morgengrün » Do 5. Okt 2023, 19:09

Heilkunde ausüben im Umherziehen ist gesetzlich verboten.
Das ist schon richtig und steht auch so im Gesetz.

Ich weiß, was eine D2000 ist und auch, was Energie ist.

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Methode: Herbalastrologie
Kontaktdaten:

astrologische Wiedergeburt

Beitrag von Ophiuchus » Do 5. Okt 2023, 20:48

An Morgengrün,

Du schreibst ab und zu auch lustige Dinge, wie das
Heilkunde ausüben im Umherziehen ist gesetzlich verboten.
Das ist schon richtig und steht auch so im Gesetz.
Wo ist da denn überhaupt eine Krankheit und wo eine Krankheitsdiagnose. Es ging doch nur um Astrologie und um die Aspekte von Neptun und Atlantis oder dem ZP.
Da die meisten User sich nicht mit der Radionic und dem so möglichen Herstellen von Sternessenzen die man dann bei sich trägt, habe ich eine Hopa-Potenz D 2000 ins Spiel gebracht.

Lieben Gruß an alle Anderen

Michael

Antworten