Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

:blumen: Hallo Rita und Klaus :king:

Jetzt seid ihr genau in meiner Art von Astrologie angekommen,
Vielleicht kannst du dich ja noch daran erinnern, daß ich dir im Astrologie.de Forum mehrmals geschrieben hab', das ich mit meiner Radix arbeite, dort stecke ich außen herum die aktuellen Planeten am Himmel an ihre Position, zusätzlich sind dort die ganzen Aspekte mit 45° 60°,90°,120°, 135° und 180° meiner Geburtszeit eingezeichnet dazu noch die Eckpunkte meines Harmonics und noch die direkten Halbsummen meiner Geburtsplaneten.

Dazu gibt es noch eine Tafel meiner Radix zerlegt in 45° Segmente, wo ich alle Halbsummen und Aspekte als Laufplan mitverfolge, da sehe ich dann auch die indirekten Halbsummen, und da stecke ich genauso die aktuellen Planeten am Himmel jeden Tag nach. Da kann ich mit den Ephemerieden dann sogar alle direkten und indirekten Halbsummen ablesen, sogar in de Bereich den der Mond jeden Tag wandert. (ganz einfach nur ablesen)

Und als drittes zeichne ich mir die am Himmel wandernden Planeten-Laufbahnen in einen Laufplan, wo
Ich noch ein paar Halbsummen mit dazu errechne und auch einzeichne, aber nur eine bestimmte Auswahl, weil die tägliche Laufbahn des Mondes variiert ja nur sehr wenig, deshalb brauche ich solche nicht, aber wichtig sind mir die Saturn-Mars, die Saturn-Uranus, die Mars-Uranus, und sämtliche Neptun und Sonnen Halbsummen. Man hat da schon einmal alle 2,5 Monate ziemliche Arbeit, aber das lohnt sich, weil man ja die genauen Schnittpunkte der Planetenbahnen und deren Halbsummen genau schon ablesen kann egal ob einer vorwärts oder rückwärts wandert.

Ich bin sehr erstaunt das soetwas von euch niemand mehr macht, aber das war im Astrologie, de auch schon so.
Wenn da jemand die laufbahnen z. B. von Merkur incl Rückläufigkeit grafisch darstellen wollte, blieben alle Fragen einfach unbeantwortet.
Wenn ich euch frage welche Halbsummen der Merkur in seinem Umkehrungspunkt genau trifft, weiß ich nicht ob ihr EBERTIN Astrologen mir das überhaupt sagen könnt?

Liebe Grüße
Sonne-Neptun
Zuletzt geändert von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur am So 17. Mai 2020, 15:38, insgesamt 2-mal geändert.

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? ¿? :spitze:

Natürlich sind die 45° Laufpläne die, die nur für die Spannungsreichen Aspekte zuständig sind, wenn also jemand nur das Gute auf dieser Welt sehen möchte, dann muß man sich schon einen 30° oder besser 60° Laufpläne zeichnen, der ist Übersichtlicher. Leider kann ich euch jetzt noch kein Beispiel zeigen weil wiegesagt - Quarantäne im Krankenhaus.

LG Sonne-Neptun

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

Hallo, liebe Astrologie Freunde

Ich hab wieder ein paar Antworten, bevor ich meine Fragen bezüglich der Königskonstellation wieder wiederhole.

Hallo Traumprinz,
Niemals würde ich von den ekeligen EBERTIN's sprechen, damit würde ich ihm echt unrecht tun.
Die KDG's vom EBERTIN sind ein echt gutes und auch für mich wichtiges Nachschlagewerk, und sie geben mir auch jetzt immer noch Denkanstöße, die mir immer wieder neue Möglichkeiten aufzeigen.
Das Problem vom EBERTIN ist nur ganz am Ende des Tierkreises, wenn's vom 12.Haus wieder in's 1.Haus weiter geht, da hatte er einfach keine passende Lösung gefunden. Wieso, weiß ich nicht, vielleicht hatte er ja einfach keine richtig wirkende Neptun-Sonne. :yellowgrin:
Vielleicht hat er ja zuviel Sudoku geknobelt, :yellowgrin: um nur sein Logisches Denken zu trainieren.
---Und Fragen zur Königskonstellation hab ich sehr viele gestellt, aber die werde ich nachher nocheinmal alle wiederholen. ---

Hallo Wassergeist,
Du sprichst vom globalen Richtungswechsel, das klingt recht gut, aber mit deinen beiden Richtungen bin ich nicht einverstanden. Ja, der Richtungswechsel wird einen neuen Zeitgeist einläuten, und ja, der wird auch geprägt sein durch das Zeichen des Wassermann. Aber, der Wasserman ist närrisch geprägt,
und die jetzigen Zeichen sprechen nicht dafür das sich die 3-10% der Menschheit durchsetzen werden, die durch Ausbeutung der Menschen und der Erde zu Ruhm, Ehre und Reichtum gekommen sind.
Du hast Recht, die Digitalisierung wird gerade jetzt durch covit-19 so beschleunigt, aber darauf wird ein Zusammenbruch der Digitalen-Welt folgen, denn schon jetzt können die Kapazitäten nicht mehr in der gleichen Geschwindigkeit mithalten. Hinzu kommt das keiner mehr in der Lage ist, unser lückenhaftes Digitalsystem sicher zu machen. Glaubt hier irgend jemand, das man z. B. das Dark-Net einfach abschalten kann? Meiner Meinung nach werden die närrischen Hippies der Neuzeit die Welt übernehmen, und dazu gehören auch die,, Friday's for Future" Demonstranten genauso wie eine Grrr-Umwelt-eta und sämtliche junge Menschen, die es sich nicht bieten lassen werden, daß sie ihr Leben lang sparen sollen, um sich irgendwann dann doch kein eigenes Zuhause leisten zu können, weil irgendwo die Ausbeuter sitzen, die an allem was wir konsumieren mitverdienen.
Hinzu kommt eine häufiger vorkommende Aktivierung der Zirbeldrüse(n), die bereits schon längst nicht mehr aufzuhalten ist. So stur und widerstandslos wie wir die letzten 25 Jahre zum Arbeiten gegangen sind wird es nicht mehr weiter gehen.

Liebe Grüße
Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur.

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

Hallo, liebe Astrologie Freunde,

Ich suche hier nicht Aufmerksamkeit, sondern ich suche Antworten auf meine Fragen.
Dabei sollte ich sehr vorsichtig fragen, damit ich nicht gleich die ganze gläubige Welt auf mich hetze.
Alle Fragen hatte ich schon einmal gestellt, aber vielleicht war es ja so versteckt, daß sie niemand gefunden hat.
Ich habe irgend etwas im Kopf, das ich irgendwann einmal gelesen hatte, und ich glaube es war irgendwo beim Döberreiner. Da ging es um die Königskonstellationen, die genau auf den Übergängen der Tierkreiszeichen stattfinden. Es geht also bei der jetzt kommenden Königskonstellation um die Lücke zwischen 30°Steinbock und 0°Wassermann, auf der ja eigentlich die Königskonstellation statt finden sollte. Ich weiß jetzt leider nicht mehr genau wo und wann ich das gelesen hatte, aber es ging darum, daß unsere beiden dicken Freunde da oben (Jupiter und Saturn) uns und unseren Lebensstil überprüfen werden, und wenn alles mindestens gut ist, dann dürfen wir so wie bisher weitermachen,
wenn aber nicht alles in Ordnung ist, dann werden sich die Zeichen der Zeit wieder verändern.
Mit den Zeichen der Zeit meine ich mich zu erinnern ist unser Tierkreis gemeint gewesen, und die Veränderung bestand dann darin, daß sich der Aszendent an unserem Tierkreis am Himmel verschieben könnte.
Also nochmal, jetzt ist der Ascendent am Himmel auf der Lücke zwischen 30° Fische und 0° Widder,
Und ich glaube irgendwo im Döberreiner gelesen zu haben, daß wenn wir der Kontrolle der beiden dicken Freunde da oben nicht standhalten können, weil eben nicht alles in Ordnung ist, dann wird der Ascendent ,, am LETZTEN TAG " von den beiden mitgenommen und auf die jeweilige Lücke gesetzt werden.
Ich habe hier leider meine Bücher nicht mit im Krankenhaus, aber wenn dann war es im Band I (die Homöopathischen Erfahrungsbilder.......) , oder im Band II (der Weg der Aphrodite).

Dabei spreche ich bewußt davon, daß ich nicht an zukünftig sozialistische Verhältnisse denke, sondern ich glaube, das es anarchische Züge annehmen könnte.
Ich befürchte auch, das die Kirche mit ihrem ausgestreckten Zeigefinger noch nicht über'm Berg ist, auch wenn wir jetzt wieder alle zum Beten gehen dürfen.
Ich denke, daß unsere neue Hippie-Bewegung die jetzt jeden Freitag zum demonstrieren geht, die neue Weltherrschaft im Zeichen des närrischen Wasserman beherrschen wird.
Für uns und unsere Umwelt geht es in erster Linie darum, daß der ganze Dreck, den der Mensch hinterlassen hat ersteinmal wieder verschwinden muß.
Alles haben wir total verdreckt,

-das Feuer, das nur organisches getrocknetes verbrennen sollte,

-die Erde, die mit Schmutz, Beton, Teer und menschlichen anorganischen Hinterlassenschaften verdreckt ist,

-die Luft, die bereits nach Abgasen und Industrie stinkt, und in der sich bereits die Zusammensetzung verändert.

-und das Wasser, das schon verdreckt aus unserer Mutter Erde entspringt, ganz zu schweigen von den Teppichen aus Müll die in unseren Weltmeeren schon eigene Inseln bilden. Auf das Microplastik möchte ich garnicht eingehen, weil das ist ja schon relativ kurz nach den großen Quellen in erheblichen Mengen nachweisbar.

Keiner hat das Recht, irgendwelche Löcher durch Wasser und Erde zu bohren, um sich dann hinzusetzen und zu sagen:
Ich habe mit meiner Firma dieses Loch in die Erde gebohrt, und jetzt sprudelt genau da das Öl heraus, also verlange ich jetzt für dieses Erdöl was ich will, weil die Welt glaubt immernoch zu wenig davon zu haben.

Ja liebe Astrologie Freunde, ich glaube es geht zurück in der Zeit, vielleicht sogar zurück bis zu den heiligen drei Königen und das neue Testament. ¿¿¿
Ich bin mir aber noch nicht ganz so sicher mit meiner Vermutung, weil ich meine Bücher hier nicht haben darf, sonst müßte ich sie danach desinfizieren oder wegschmeißen.
Vielleicht gehen wir nicht ganz soweit zurück, vielleicht aber auch noch weiter, bis zum alten Testament. ¿¿¿
Vielleicht war da auch schon ein trickreicher Kartenfalschspieler mit am Werk, und es geht noch weiter zurück. Vielleicht aber auch nicht.¿¿¿
Vielleicht endet der Maja Kalender jetzt zur kommenden Königskonstellation, weil man sich gezielt um ein paar Jahre verzählt hat, und die Sonne und der Mond kommen wieder auf die Erde zurück, um ihren Streit um die Weltherrschaft wieder fortzuführen. ¿¿¿
Vielleicht aber auch nicht, aber falls doch, dann sollten wir nicht überlegen wie wir bis dahin genügend
Erdöl in unsere Speicher bekommen, sondern wir sollten uns über die 4 Elemente

Feuer, Erde, Luft, Wasser, Gedanken machen, weil da haben wir schon einpaar kleine Fehler gemacht.

Das Ziel eines jeden von uns sollte nicht sein, zumindest einen vollen Tank und einen möglichst großen und vollen Reservekanister dabei zu haben, sondern jeder sollte ersteinmal üben,

wie man ohne Hilfsmittel ein kleines Feuer macht, und da braucht man kein Benzin oder Diesel¿¿¿

Liebe Grüße,

euer

Sonne-Neptun+Georgius+Dreckige-Erde+Jupiter-Merkur.................................


P. S. : Die Idee, die vier Elemente neu zu sortieren war ernst gemeint.
Zuletzt geändert von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur am Mo 18. Mai 2020, 07:32, insgesamt 1-mal geändert.

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

Hallo liebe Astrologie Freunde,

Ich hab' hier auch ein paar Daten der letzten Königskonstellationen für die Datensammler unter euch.

20. Dez. 2020 auf 30,00°Steinbock bzw. 0.00°Wassermann
27. MAI 2000 auf 22,3°Stier
31. Dez. 1980 auf 9,3°Waage
18. Feb. 1961 auf 25,1° Steinbock
15. Feb. 1941 auf 9,1° Stier
10.Sept. 1921 auf 26,4°Jungfrau
28. Nov. 1901 auf 13,6° Steinbock

Kann die Liste jemand fortführen bis zu der letzten Königskonstellation, die auch genau auf der lücke stattfand?

Oder sind wir dann schon bei den Hl. Drei Königen?

Liebe Grüße

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Zuletzt geändert von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur am Mo 18. Mai 2020, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 11:56
Methode: Vielleicht war ich mal mit der Zeit verbunden.

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur »

Hallo, liebe Astrologie Freunde,

Ich habe gemerkt, das bei manchen das mit dem (ich nenne ihn jetzt einfach so) 45° Planetenlaufplan, (weil ich hier sowieso keine Fachausdrücke hab) noch nicht so ganz angekommen ist.

Also ich verwende dazu ein DIN A-3 Block mit Millimeter Kästchen, dann zeichne ich ein Koordinatensystem so ein, daß unten auf der X-Achse immer 5 Millimeter einen Tag ergeben.
Die Y-Achse beschrifte ich gerne von unten nach oben (der Döbereiner - von oben nach unten) mit den Grad-Zahlen von 0°- 45° wobei immer 1cm - 2° entspricht (also auch 5 mm = 1°).
Jetzt lege ich mir die Ephemeriden zur Seite, und zeichne möglichst genau ein.

Von 0°Widder bis 15°Stier sind die ersten 45°, da muß ich jetzt allen Planeten im Stier die 30°vom Widder dazu addieren, von 15° Stier fange ich wieder bei 0 unten an und zähle hoch bis zu 30° Zwilling das sind dann das 2te mal die 45°, dazu muß ich natürlich dann jedem Planeten im Stier der über 15° liegt Ersteinmal 15° abziehen, und jedem Planeten im Zwilling 15°dazu addieren.
Von 0° Krebs bis 15° Löwe sind dann das 3te mal die 45°, da Verfahren ich wieder so wie im 1ten Quadranten, also Krebsgrade kann ich direkt verwenden, in der ersten Löwe Hälfte, muß ich wieder 30° dazu addieren, und von der zweiten Löwe Hälfte bis zu 30°Jungfrau sind es jetzt das vierte mal die 45°, da ziehe ich von den Löwe-Grade wieder 15° Grad ab, und den Jungfrau-Grade addieren ich die 15° bei jedem Planeten wieder dazu.
Im dritten und vierten Quadranten geht es dann genauso weiter.

Bei den langsamen Planeten reicht es wenn ich alle 2 Wochen einen Punkt einzeichnen, bei den schnelleren zeichne ich jede Woche einen Punkt ein, und wenn der Merkur, die Venus, oder der Mars seinen Bogen zur Rückläufigkeit ansetzt zeichne ich halt um den Bogen sauber herauszuarbeiten dementsprechend mehr Punkte ein.

Einfacher ist es wenn man eine Planetenlaufbahn nach der anderen einzeichnen, sonst findet man sich mit den ganzen Punkten nicht mehr zurecht. Wenn man dann noch jedem Planeten eine passende Farbe gibt, wird das ganze noch übersichtlicher.

Die Halbsummen, bestimme ich auf der Radix, und übertrage sie dann genauso wieder wie die Planeten in das Koordinatensystem. Aber mit den Halbsummen sparsam sein, weil wenn man alle einzeichnen würde, wären es viel zu viele, und man würde nichts mehr erkennen.

Wenn ich dann alle Planeten und die wichtigsten Halbsummen alle zu Graphen verbunden hab sehe ich auf einen Blick wo und wann der jeweilige Tag seine Schwierigkeiten bringt.
Zusätzlich kann ich dann auch noch ganz leicht meine Problem-Planeten rein zeichnen, das sind ja nur gerade Linien, dann sehe ich auch gleich wo die Planeten und Halbsummen mich selbst betreffen.

Also viel Spaß beim Malen nach Zahlen, vielleicht kann ich euch ja mal so ein Koordinatensysthem schicken

Liebe Grüße
Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von glomph »

www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Ursus
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 17:20
Methode: Klassisch

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Ursus »

Hallo

die letzte "Lücken"-Königskonstellation fand am 25.8.1563 statt auf 29,1 Grad Krebs:
Es war die Zeit wo Pieter Brueghel den "Turmbau zu Babel" malte und Michelangelo den Plan für die Neugestaltung des Kapitols in Rom entwarf.
400 englische Seeräuberschiffe kapern über 600 französische Schiffe im Kanal. In Paris herrschte die Pest.

Die Lücke davor fiel auch ins "Wasser" auf 0 Grad Skorpion am 25.12.1305:
Gründung der Universität in Rom. König Philipp IV. (der Schöne) lässt Papst Bonifatius VIII. gefangen nehmen, erzwingt die Wahl des Papstes Klemens V., der 1309 nach Avignon übersiedelt. Höhepunkt der französischen Königsmacht im Mittelalter.

Dann gab es am 16.1.988 und ebenso am 28.7.948 je ein "Lückenfall" in Feuer auf 29,55 Grad Schütze und 29,50 Grad Löwe:
In Europa wird das Rechenbrett Abakus benutzt. Im Kloster Tegernsee nutzt man bereits Glasfenster. Es ist die Zeit der sittenlosen Päpste, darum auch gilt dieses Jahrhundert oft als das "dunkle" der abendländischen Kulturgeschichte.

Am 23.7.769 wieder ein "Feuer-Fall" in die Lücke des Löwen 0 Grad:
König Karl I. der Grosse beginnt die Sachsen zu unterwerfen und zum Christentum zu bekehren. Zerstörung der den Sachsen heiligen Irmensäule ("Irminsul"). Dieses Jahrhundert gilt als "Goldene Zeit" der chinesischen Dichtung und als klassisches Zeitalter der indischen Kunst.

Dann - endlich - am 27.1.670 die Luft-Lücke auf 29,35 Grad Wassermann:
Mit dem Sieg des Majordomus von Austrasien, Pippin (der Mittlere), über den Majordomus von neustrien erlangen die Karolinger erblichen Besitz der Majordomuswürden über das ganze Frankreich. Konstantin IV. oströmischer Kaiser zwingt die Araber vor Konstantinopel zum Abzug.

Zuletzt noch der 11.3.412 auf 29,12 Grad Stier die Erd-Lücke:
Zeit der Völkerwanderung. Wandalen, Alemannen und Alanen dringen aus den Donauländern gegen die Franken über den Rhein vor und erreichen und besiedeln Spanien. Die Franken lassen sich am nördlichen linken Rheinufer nieder, die Alemannen am südlichen; Burgunder grüneden am mittleren Rhein ein Reich mit der Hauptstadt Worms (437 von den Hunnen zerstört).

:king:
Grüsse Ursus
Wir leben im Endstadium des Neoliberalismus, kurz vor der Etablierung eines globalen Feudalsystems mit einer herrschenden Finanzaristokratie an der Spitze.

Motorpsycho
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Mai 2020, 10:31
Methode: Keine Ahnung

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Motorpsycho »

Hallo, Ursus Seschat, glomp, Traumprinz,.Tara Green...

ich möchte euch allen ganz herzlich danken für eure Arbeit die Ihr euch gemacht habt,
ich weiß leider nicht ob dieser Dank bei euch ankommt, weil üblicherweise werde ich schon vorher wieder gelöscht

LG der Rüpel
Zuletzt geändert von Motorpsycho am Do 21. Mai 2020, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.

Neptun
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 17:25

Gedanken und Anmerkungen von Sonne-Neptun-Jupiter-Merkur

Beitrag von Neptun »

MOIN,

ich bin in diesem Forum (ausser einem Thema - zu dem aber keiner etwas zu sagen hat - egal) nur Mitleser...

Reichlich bizarr, was hier vor sich geht?

Eine Frage hätte ich allerdings an Sonne-Venus-Neptun-Georgius-.....

Wo steht ein MARS denn günstig? Meiner ist im Steinbock.....ist das gut?


Viele Grüße
Neptun

Antworten