Fragehoroskop mit Reality-Check

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Anny
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 17:16

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Anny » So 26. Jan 2020, 17:35

Hi Max,
ich bin gar nicht festgelegt, ob ich traditionell oder modern bevorzuge.
Dafür kenne ich die Unterschiede zu wenig.

Aber du hast mich inspiriert, noch ein drittes Buch hinzuzufügen ...
Das Lehrbuch der Stundenastrologie - Überarbeitete Ausgabe (Deutsch) Taschenbuch – 16. Januar 2017
John Frawley

:)

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Max » Sa 8. Feb 2020, 14:26

Anny hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 18:42
Folgendes Frage:
Gibt es am kommenden Wochenende (31.1. - 02.02.) ein Wiedersehen?
Hallo Anny,

habt ihr euch denn nun am letzten Wochenende getroffen,

oder vielleicht doch nicht?

Benutzeravatar
Anny
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 17:16

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Anny » Sa 8. Feb 2020, 22:22

Hi Max,

nein, es gab kein Wiedersehen.
Ist schon echt spannend, all diese (unbewussten) Dinge im Horosokop zu betrachten :)

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Max » Fr 14. Feb 2020, 18:50

Anny hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 22:22
nein, es gab kein Wiedersehen.
Hallo Anny,

vielen Dank für Deine Bestätigung!

Max hat geschrieben:
So 26. Jan 2020, 10:55
Für ein Treffen wäre eine Konjunktion oder ein Aspekt, eine Sammlung
oder Übertragung des Lichts zwischen den Signifikatoren erforderlich,
also zwischen Saturn oder dem Mond oder Venus einerseits, und der Son-
ne auf der anderen Seite erforderlich.

Ohne eine solche Verbindung, die hier nicht vorliegt, ist Deine Frage,
jedenfalls für den besagten Zeitraum, leider zu verneinen.

Benutzeravatar
Anny
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 17:16

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Anny » So 16. Feb 2020, 10:56

Hi Max,

ich finde das alles so unendlich spannend.

Ein Hoarix anzuschauen und mit dem "Leben" zu vergleichen (ohne Wertung).

Wie analysierst du den weiteren Verlauf des Mondes (und der anderen Stellungen) im Zeichen?
Ich nutze die App AstroWorx ...

Gibt es eine gute Software oder App, wo ich eine Horoskopuhr nutzen kann?

Ich wünsche allen einen zauberhaften Sonntag.

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Max » So 16. Feb 2020, 17:29

Hallo Anny,

auch Dir noch einen schönen Sonntag!

Dem so häufig erwähnten "weiteren Verlauf des Mondes im Zeichen, der
die Geschichte erzählt, sowie seinem angeblich die Antwort auf die Fra-
ge liefernden letzten Aspekt", messe ich keine Bedeutung bei. All dies
wird meines Wissens in der traditionellen Literatur nicht erwähnt und
findet doch eigentlich grundsätzlich bereits beim ersten Aspekt sein En-
de, denn wenn es sich bei dem vom Mond applizierten Planeten nicht
um den Signifikator des Nachgefragten handelt, dann erfolgt dadurch
doch eine Prohibition dieses nachgefragten Erfolges.

Oder habe ich Deine Frage mißverstanden?

Die Position der Planeten in den Zeichen bewerte ich nach der Tabelle
von William Lilly, die, wie die meisten der traditionell arbeitenden Stun-
denastrologen, auch Frawley zugrundelegt. Aus dieser Tabelle ergibt sich,
ob ein Planet sich im Haus (Domizil), in der Erhöhung, Triplizität, den
Grenzen oder im Gesicht, dem eigenen oder dem eines - und dann wel-
chen - anderen Planeten befindet.
Zuletzt geändert von Max am So 16. Feb 2020, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Max » So 16. Feb 2020, 17:53

Und ergänzend noch zu Deiner Frage nach der Software:
Ich liebe den "Astroprozessor", den Bernd Westphal geschrieben
hat und den er laufend weiterentwickelt.
http://astroprozessor.eu/

Das Programm ist mein absoluter Favorit und bietet, neben unend-
lich vielem anderen, auch eine hervorragende Planetenuhr, nach
der Du ja gefragt hast, die man vorwärts und rückwärts laufen las-
sen kann, und zwar sowohl kontinuierlich als auch in unterschiedli-
chen Geschwindigkeiten, vor allem aber auch schrittweise und in
beliebigen, individuell einstellbaren Zeit- oder Gradintervallen.

Benutzeravatar
Anny
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 17:16

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Anny » So 16. Feb 2020, 19:12

Cool .. danke, lieber Max :)

Dieses Gebiet der Stundenastrologie ist so dermaßen umfassend, dass es mich anfangs fast erschlagen hat.
Zumal es auch so viele unterschiedliche Sichtweisen in der Betrachtung gibt.

Ich taste mich da jetzt mal ganz langsam ran. Ich schaue mir verschiedene Begegnungshoroskope an.
Bei den Fragen ist es nicht so einfach, da habe ich nicht so viel Übungsmaterial.

Übrigens ... hier eine ganz witzige Erfahrung.
Ich bekam am Donnerstag die Option, dass ich eine Musical-Karte geschenkt bekomme. Die Entscheidung sollte Freitag Abend fallen.
Neugierig wie ich bin, wollte ich Freitag früh eine Frage stellen (Bekomme ich die Karte?)
Haha ... und was war?
Der AC stand auf dem ersten Grad im Zeichen ... und ich habe total gelacht.
Die Frage kam zu früh ... die Entscheidung sollte ja erst abends fallen.

Und .. ich habe die Karte bekommen :)

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop mit Reality-Check

Beitrag von Max » Mo 17. Feb 2020, 13:40

Anny hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 19:12
Cool .. danke, lieber Max :)

Ich bekam am Donnerstag die Option, dass ich eine Musical-Karte geschenkt bekomme. Die Entscheidung sollte Freitag Abend fallen.
Neugierig wie ich bin, wollte ich Freitag früh eine Frage stellen (Bekomme ich die Karte?)
Haha ... und was war?
Der AC stand auf dem ersten Grad im Zeichen ... und ich habe total gelacht.
Die Frage kam zu früh ... die Entscheidung sollte ja erst abends fallen.

Und .. ich habe die Karte bekommen :)
Gerne, Anny.
_______________________________

Man kann über die unterschiedlichen Regeln der zu frühen oder zu späten
Fragestellung streiten, und ob man sie denn befolgen will oder nicht.

So könnte man durchaus die Frage als nicht radikal, weil zu früh gestellt,
bezeichnen. (Anders als z.B. Frawley).

Aber die Frage kam nicht zu früh, weil die Entscheidung erst abends fallen
sollte. Denn mit dieser Begründung müßte die Beantwortung nahezu JEDER
stundenastrologischen Frage unterbleiben, denn diese Fragen betreffen ja
in den allermeisten Fällen Umstände, die in der Zukunft liegen und deren
Eintritt oder Nichteintritt noch nicht erkannbar ist - außer eben durch das
Fragehoroskop.

Vielleicht kannst Du ja das Fragehoroskop noch zur nächträglichen Diskussion
posten? Wäre doch interessant!

Antworten