Bekomme ich den Lehrauftrag

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 674
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Bekomme ich den Lehrauftrag

Beitrag von frajoscha »

Hallo miteinander,

ein Anrufer hatte sich bei einer Ausbildungsstätte als Dozent für Handwerksmeister beworben.
Der Leiter der Ausbildungsstätte war zuversichtlich dem Anrufer ein Angebot machen zu können.
Leiter der Schule und Anrufer kannten sich bereits aus früheren Begegnungen. Die Frage des An-
rufers war: "Bekomme ich den Lehrauftrag."
Die Daten: 29.11.2019, Konstanz, 16h45m MEZ.
20191129-171321-Ludwig wg. Schwenningen.jpg
20191129-171321-Ludwig wg. Schwenningen.jpg (61.77 KiB) 7018 mal betrachtet
Bekommt der Anrufer den Lehrauftrag?
Wann kommt der Bescheid?
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Bekomme ich den Lehrauftrag

Beitrag von micha »

Hallo Franz-Josef, hallo zusammen,

aus meiner Sicht: von dem was da öffentlich wird, d.h. dem Deszendenten, wird das Empfinden des Fragenden mit Grenzen konfrontiert: ein anderer bekommt den Lehrauftrag.
Vom Ausgangspunkt her will jemand mit dem Kopf durch die Wand. Die Vertragsverhältnisse sind charakterisiert durch Kargheit und staatliche Zwänge.
Wie alt ist der Fragende?
Einen schönen vierten Advent und viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 674
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Bekomme ich den Lehrauftrag

Beitrag von frajoscha »

Hallo Micha,

vielen Dank für Deinen Beitrag.
Nach welcher Methode hast Du gedeutet?
Deine Frage möchte ich bei der Auflösung beantworten.
Bis dahin Dir auch noch einen schönen 4. Advent.
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Bekomme ich den Lehrauftrag

Beitrag von micha »

Hallo Franz-Josef,

nach Münchner Rhythmenlehre: Aszendent im Orbis von 12,5 Zwilling alias Gruppenschicksal Mars Saturn, was den Ausgangspunkt beschreibt. Haus sieben, was wird öffentlich? Der Deszendent steht im Orbis von 12 Schütze alias Mond Saturn, da wird das Empfinden mit Grenzen konfrontiert, was kein Wohlgefühl auslöst. Haus zwei und drei betreffen den Bestand und die Ausübung oder Art und Weise, wie damit umgegangen wird. Sie werden vom Krebs beherrscht und der zugehörige Mond "fühlt" sich im Steinbock und dort mit der Konjuntion mit Saturn und Pluto wenig wohl. Das verstärkt das, was am Deszendenten aufscheint. Außerdem ist mit Mond Neptun die Wahrscheinlichkeit hoch, daß ein anderer Mann die Stelle bekommt. Das Alter des Fragenden liefert mir weitere Hinweise. Schaun mer mal, ob noch jemand was dazu schreiben wird.
Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 674
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Bekomme ich den Lehrauftrag

Beitrag von frajoscha »

Hallo micha, hallo Mitlesende,

ich löse auf, da wohl nicht mehr mit Wortmeldungen zu rechnen ist.

@micha: Nochmals danke für Deine Beteiligung!
Mit der MRL habe ich Schwierigkeiten. Es liegt an den abstrakten Formulierungen die meist nur von Anwendern der MRL
verstanden wird. Daher versuche ich mich Deinen Asuführungen anzunähern.

Zitat: "aus meiner Sicht: von dem was da öffentlich wird, d.h. dem Deszendenten, wird das Empfinden des Fragenden
mit Grenzen konfrontiert:..."

Ist damit gemeint, dass die Hoffnungen des Fragenden auf Lehrauftrag für ihn selbst gering sind?

Zitat: "Die Vertragsverhältnisse sind charakterisiert durch Kargheit und staatliche Zwänge."
Woraus machst Du die Vertragsverhältnisse fest? Vermutlich aus Haus 7. [ju_k] 7 kurz vor Betreten seines Falls?
Woraus erklärst Du Dir Kargheit und staatliche Zwänge?

Der Fragende ist 65 Jahre und arbeitet als freischaffender Lehrer und erhält von verschiedensten Lehrinstituten immer-
wieder Lehraufträge.

Von Dir richtig gedeutet ist, dass der Fragende eine Absage erhalten hat, oder bekommen wird.
Jedenfalls eine zutreffende Deutung!

Schulinterne neue Regelungen ließen eine Mitwirkung des Fragenden daher für das kommende Sommersemester als nicht not-
wendig erscheinen.

Für mich auffallend war:
[mo_ab_k] holt sich das Licht des [me_k] und trägt es zu [sa_k].
Da [sa_k] Herrscher des 8. Hauses des Fragenden ist wird der Fragende [me_k] mit der schlechten Qualität des [sa_k] in
Mitleidenschaft gezogen. Der Schulleiter [sa_k] (Hr.X.) trägt somit zur Absage und zur Enttäuschung des Fragenden bei,
weil er im 8. Haus des Fragenden steht.

[sa_k] im Exilzeichen des [mo_ab_k] der die Hoffnungen und Gefühle des Fragenden verkörpert, ist ebenfalls kein Zeugnis
für Optimismus.

Der [Glue_P-k] im 2. Haus ( [kreb_k]) bekommt eine [opp_2_K_] von seinem Dispositor [mo_ab_k], er schlechterdings noch
im 8. Haus steht.

Wollten wir noch den Inhalt der Antwort des Schulleiters anschauen, 3. Haus vom X. Haus, dem 12., sehen wir [ma_k] im
6. Haus des Fragenden. [me_k] als Fragender zudem noch im 6. Haus und peregrin rundet das Bild ab.
Grüße frajoscha

Antworten