Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Antworten
Benutzeravatar
Traumprinz
Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von Traumprinz » Do 24. Mai 2018, 15:56

Hallo zusammen :)

Ich bin über einen kurzen Artikel bei Spektrum gestolpert. Man hat vor einigen Jahren einen Asteroiden entdeckt, der sich offensichtlich mit Jupiter die Umlaufbahn teilt, aber in entgegengesetzter Richtung unterwegs ist. :gruebel: Der Artikel ist allerdings nicht sonderlich aussagekräftig - da geht es mehr um die vermutete Herkunft des Dingens... Allerdings wird auf einen älteren Artikel verlinkt (nur noch als PDF verfügbar, ist unten angefügt), der sich etwas näher mit der Bahn beschäftigt.

Die Hirnfalten sind davon aber auch eher nicht weniger geworden. :roll: Immerhin konnte ich da schon mal feststellen, dass das seltsame Teil zwar praktisch die gleiche Umlaufzeit hat wie Jupiter, aber selbst zwischen Mars- und Saturnbahn oszilliert. Nun ja, es gab auch noch ein kurzes Filmchen, das weitere Klarheiten beseitigt hat. :cool: Zumindest habe ich jetzt halbwegs eine Vorstellung, wie das System aussieht...

Auf jeden Fall ein sehr faszinierendes Objekt. :yes:

Liebe Grüße und ebenso viel Freude damit, wie ich es hatte/habe,
Björn
suw_2017_10_S24.pdf
(410.92 KiB) 35-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Traumprinz
Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von Traumprinz » Sa 26. Mai 2018, 18:35

Huhu nochmal :)

Es gibt sogar schon eine Ephemeride für das Prachtstück, wobei logischerweise noch niemand sagen kann, wie exakt die bisher berechnet ist. :cool: :yes:

Liebe Grüße,
Björn

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von glomph » Sa 26. Mai 2018, 21:35

...sehr schön!

LG
Bernd
www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von Astro-Fox » Mi 18. Jul 2018, 21:43

Hallo Traumprinz,

Danke für diesen Hinweis!

Mich interessieren Asteroide in der Mundanastrologie.
(Für persönliche Horoskope, also Horoskope für Menschen reichen mir Mond bis Pluto)

„Bee-Zed“ - so heißt er wohl, ist der erste retrograde koorbitale Asteroid unseres Sonnensystems.
Retrograd: rückwärts laufend, also in die entgegengesetze Richtung - wie "alle anderen".
Koorbital: in der gleichen Zeit die Sonne umlaufend.

Umrundet Jupiter die Sonne, so umrundet Bee-Zed in der (mehr oder weniger) gleichen Zeit ebenso die Sonne - nur eben in umgekehrter Richtung.
Dabei läuft Bee-Zed abwechselnd innen und aussen an Jupiter vorbei.
Jupiter zieht Bee-Zed durch seine Gravitation jeweils abwechselnd nach innen und dann wieder nach aussen.
Je nach Blickwinkel sieht dann die Umlaufbahn von Bee-Zed wie eine verzerrte 8 aus.

Astronomen halten es für möglich, dass Bee-Zed nicht aus unserem Sonnensystem stammt. Jupiter hätte ihn demzufolge in unser Sonnensystem eingefangen.

Wie könnte ich Bee-Zed deuten - auch im persönlichen Horoskop?

Ist die Form der Umlaufbahn als 8 ein Alleinstellungsmerkmal oder haben das auch andere Asteroide? (Damit meine ich erdnahe Asteroide, nicht die im Asteroidengürtel, die haben keine 8.) Ich denke schon.
In Verbindung damit, dass Bee-Zed ggf. von Jupiter „eingefangen“ worden ist und Bee-Zed mit der 8 in einer „Ewigkeitsschleife“ hängt, könnte Bee-Zed vielleicht auf „Hamsterrad-Aktivitäten“ hindeuten:
Egal was man macht, man kommt nicht raus. Und wird dabei noch vom Größeren rumgeschubst.

Ich kann den Bahnwechsel auch als Aktivität sehen:
Man weicht beständig rechts und links aus. Man pendelt wie ein Boxer.

Das waren meine ersten Gedanken ...
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Benutzeravatar
Traumprinz
Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von Traumprinz » Do 19. Jul 2018, 07:06

Hallo Astro-Fox :)

Sehr interessante Ansätze, die du da einbringst. :yes: Für das Hamsterrad spricht auch, dass der Brocken von seinen "Endpunkten" her Mars und Saturn verbindet, das klingt so nach dem guten alten Sisyphus - oder eben moderner bezeichnet: Hamsterrad...

Der Name, den du ansprichst, ist übrigens erstmal nur eine Buchstaben-Zahlen-Kombination BZ2509, was dann (britisch-)englisch zu Bee-Zed wird.

Ob es noch weitere Achterbahn-Asteroiden gibt, ist mir nicht bekannt, ich habe mich aber daran erinnert, dass es einen koorbitalen Asteroiden-Typus gibt, bei dem die Bahn als Hufeisen bezeichnet wird. Solche gibt es sogar in Erdnähe, der größte davon hat auch einen "richtigen" Namen bekommen: Cruithne. Wobei "groß" hier relativ zu sehen ist: das Ding hat einen Durchmesser von etwa 2 km. :cool2:

Ist in jedem Fall ein spannendes Thema, die stabilen Umlaufbahnen außerhalb des "Gürtels". :)

Liebe Grüße,
Björn

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von GreenTara » Do 19. Jul 2018, 12:20

Hallo Traumprinz :)
Hallo Astro-Fox :)

so allmählich werde ich neugierig, was ist mit diesem kuriosen Asteroiden auf sich haben könnte. Das Wort Hamsterrad und die Nähe zu Jupiter ließen mich an den grassierenden Optimierungswahn denken, der einerseits dazu dient, im Hamsterrad zu funktionieren, gleichzeitig aber auch selbst ein Hamsterrad darstellt, denn bissel besser geht ja scheinbar immer. Was dabei gern vergessen wird: Ein Optimum ist kein Maximum, sondern zusagen der beste Nutzen, Zustand etc. unter gegebenen Bedingungen. Wie dem auch sei: Die Katze beißt sich in den Schwanz und das Spiel geht immerfort weiter.

Auf der Suche nach einem Entdeckungszeitpunkt bin ich nicht fündig geworden, aber es gibt einen Ort und ein Datum. Jetzt kann man ja mal schauen, was diverse Hilfshoroskope hergeben. Da man dank Wolfgang BeeZed auch schon in Astroplus einbinden kann, habe ich die Grafik gleich mit dieser fliegenden Acht geschmückt, berechnet auf den 26.11.2014, 00 Uhr GMT und die Koordinaten des Teleskops Pan-STARRS (laut Wikipedia-Artikel). Das sieht so aus:

Horoskop.png
Horoskop.png (191.49 KiB) 339 mal betrachtet

In diesem Hilfshoroskop stehen BeeZed und Jupiter um die Hausspitze 6 herum, das wäre eine zarte Bestätigung für mein Annahme, BeeZed könne etwas mit der Selbst - und Fremdoptimierungsdauerschleife zu tun haben. Die enge Merkur-Saturn-Konjunktion in 8 steht in einem (schwachen) Quadrat zu Jupiter und seinem Begleiter, was auch immer das bedeuten könnte.

Eine weitere Möglichkeit ist ein TSH (Sonne auf Vollgrad gesetzt) und das gibt ein bissel mehr her, wenn man BeeZed als Achse einstellt (BeeZed liegt da, wo die krumme Zahl neben Jupiter steht):

BeeZed Entdeckung.png
BeeZed Entdeckung.png (142.43 KiB) 339 mal betrachtet

Ganz urig finde ich SO/NE (schwebenden Körper, Flugzeug oder auch das Schiff). Nimmt man das ernst, so könnte BeeZed etwas transportieren oder in sich tragen, etwa unendliches Glück (liegende Acht für Unendlichkeit, Jupiter für Glück). Ist allerdings bissel sehr esoterisch gedacht. :cool:

Mal sehen, was mir noch dazu einfällt.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Asteroid in Juppis Gegenverkehr

Beitrag von Astro-Fox » Do 19. Jul 2018, 20:52

Hallo Traumprinz,

Cruithne mag ich ebenso:
Cruithne ist der/die erste entdeckte "1:1 Orbiter" der Erde.
Also ein koorbitaler Begleiter der Erde.
Wurde zur Zeit der Entdeckung auch als "zweiter Mond" bezeichnet.

"Unser" Sonnensystem bleibt spannend!

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Antworten