AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Nützliches: Astrologie-Wissen, Astrologie-Techniken, Astrologieprogramme und weitere Hilfen
Benutzeravatar
Shontan
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 17:52
Methode: MRL

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von Shontan »

Hallo alle zusammen,


Ich bin neu im Forum und möchte gerne ASTROPLUS-Anwender (Ab Version 16.x.x) die einen MAC benutzen (High Sierra oder Mojave) fragen, welche Erfahrungen sie mit Virtualisierungssoftware gemacht haben.

Mein alter Windows Laptop ist selbst für die v 16.x.x zu langsam :axo: und so steht eine mobile Neuanschaffung ins Haus, und diesmal soll es ein mac sein.

Allerdings möchte ich keinesfalls beide Betriebssysteme getrennt laufen haben (So wie mit Bootcamp oä.) sondern einfach eine Kompatibilität von macOS zu AstroPlus herstellen, ergo sehe ich keine Alternative zu einer Virtualisierung.

Wolfgang Peterat, hier sicher bekannt, empfiehlt "Parallels", kostet aber 99 Euro, eine Alternative wäre "Crossover" (lt. Hersteller wird AstroPlus unterstützt), kostet ca. 40 Euro, und dann gibt es noch eine gratis Anwendung deren Namen ich vergessen habe :)

Meine Hardware wäre dann ein macBook Pro 2018, 16 GB Ram, Quadcore i5 2.3 GHz, 512 GB SSD.

Kann mir jemand sagen welche Software hier ideal wäre? Hat jemand Erfahrungswerte? Gibt es Leistungsbeeinträchtigungen? Worauf wäre zu achten?

Im Wesentlichen geht es mir nur darum AstroPlus zu verwenden, auf die beste und einfachste Weise unter mac. Andere Windowsanwendungen die ich benutze sind ohnehin compatibel oder fallen weg.

Ich danke Euch allen ganz ganz herzlich für jeden Tipp, jede Info oder Erfahrung,

und mache mich jetzt mal dran hier im Forum herum zu schnüffeln, was es da denn so Alles Interessante für mich zu lesen gibt... Freue mich auf astrologischen Austausch!!!


Mit ganz lieben Grüßen!!!

Shontan :spitze:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von GreenTara »

Hallo Shontan :)

zum Betrieb unter Mac kann ich nichts beitragen, aber ich experimentiere nach wie vor mit unterschiedlichen Linuxdistributionen und bin natürlich bestrebt, meine Astroprogramme auch dort laufen zu lassen. Ausprobiert habe ich alles mögliche: Dual Boot - ist für mich die schlechteste Alternative, auch wenn man das, was man unter Windows speichert, unter Linux abrufen kann. Aber jedesmal booten, nee, das ist doof. Ausprobiert habe ich Crossover, das auch für Linux erhältlich ist und sowohl Astroplus als auch APZ und ZET laufen darunter recht ordentlich. Sie starten etwas langsamer, aber dann kann man flüssig arbeiten. Ebenfalls ganz vernünftig arbeitet die kostenfreie Variante "PlayOnLinux" - keine Ahnung, ob es da etwas Vergleichbares für Macs gibt.

Die beste Darstellung und Perfomance erreichte ich mit Windows in der Oracle VM Virtualbox. Die ist ja eh kostenlos, die Windows-Version allerdings nicht. Man braucht allerdings bissel Geduld, bis man die Schnittstellen zum Hauptbetriebssystem eingerichtet hat, denn wenn man schon unter Mac oder Linux arbeiten will, wäre es ja blöde, wenn man jede Grafik aus Astroplus nicht auf das eigentliche Betriebssystem transportieren könnte.

Relativ stabil laufen alle Varianten unter vielen Linux-Distros. Vielleicht antwortet dir Astro27 noch, der hat sein Astroplus auf einem Mac laufen und weiß da sicher noch Genaueres, insbesondere hinsichtlich der Leistung. Wenn du eine VM anschmeißt, musst du der schon eine gewisse Leistung zuweisen, damit die Programme nicht zu sehr herumschnecken. Sollte bei einem RAM von 16 GB aber kein Problem sein und die i5-Prozessoren sind ja auch recht munter.

Schöne Grüße
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
Shontan
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 17:52
Methode: MRL

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von Shontan »

Hallo Rita,

vielen herzlichen Dank für Deine rasche und umfangreiche Antwort!!!

Tja, das Ding für mich beim mac ist dann lediglich, welches ist das beste, sinnvollste Virtualisierungsprogramm? Mir geht es da wirklich fast ausschließlich um AstroPlus :rofl:

Von allen anderen Windows "Dingen" möchte ich wie gesagt ohnehin Abstand nehmen.

Sehr geholfen hast Du mir auch mit der Erwähnung von VirtualBox.... Das gibts für mac gratis, weiß aber nicht ob es dasselbe ist was Du meintest!!! Ich hätte eigentlich gedacht es "müsse" eine gekaufte Version von irgendwas her damit das Ganze einigermaßen klappt, aber vielleicht habe ich da sogar gratis Glück? :spock:

Windows Version hab ich, allerdings muss ich Wolfgang Peterat noch fragen auf welcher Windows Version AstroPlus am Besten läuft???
Wie ich ihn kenne hat er längst auf Windows 10 hin optimiert, falls das notwendig ist, ich bin zwar Wissenschaftler, aber dennoch EDV-Laie, tja, sowas gibts (leider) :yes:

Ansonsten kann ich Dir leider nicht viel antworten, ich kenne halt nur die "Handhabung" von Windows und die mac-Welt ist dann völlig neu für mich, als Astrologe MUSS aber natürlich meine Software darauf laufen, sonst schmeiß ich das Ding weg :devil:

Danke für die Erwähnung von "Astro27", ich werd ne Nachricht schreiben, wäre Klasse wenn er mir Erfahrungswerte geben kann.

Nett von Dir mir gleich zu helfen und ich wünsche Dir einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße,

Shontan

PS: "GreenTara"... Hmm, bist Du Buddhistin? Bitte verzeih meine Neugier, aber bei sowas kann ich nicht anders als nachfragen *gg*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von GreenTara »

Hallo Shontan :)
Shontan hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 18:11
Sehr geholfen hast Du mir auch mit der Erwähnung von VirtualBox.... Das gibts für mac gratis, weiß aber nicht ob es dasselbe ist was Du meintest!!! Ich hätte eigentlich gedacht es "müsse" eine gekaufte Version von irgendwas her damit das Ganze einigermaßen klappt, aber vielleicht habe ich da sogar gratis Glück? :spock:
Genau die meine ich und die ist gratis. Hatte sie gestern auch nach einigen Monaten in Betrieb genommen und sie läuft tadellos, wenn du das Extensionspack mit installierst (wird dir aber eh angeboten, wenn du das erste Mal startest. Mein Tipp: Gleich herunterladen und mal ausprobieren, ob du ein Windows installiert bekommst.
Windows Version hab ich, allerdings muss ich Wolfgang Peterat noch fragen auf welcher Windows Version AstroPlus am Besten läuft???
Wie ich ihn kenne hat er längst auf Windows 10 hin optimiert, falls das notwendig ist, ich bin zwar Wissenschaftler, aber dennoch EDV-Laie, tja, sowas gibts (leider) :yes:
Astroplus läuft auch hervorragend auf Windows 7, das habe ich in der VirtualBox ausprobiert. VM schlägt dir bei der Wahl einer "Windows-Maschine" eh Win 7 vor.
Danke für die Erwähnung von "Astro27", ich werd ne Nachricht schreiben, wäre Klasse wenn er mir Erfahrungswerte geben kann.
Das ist wohl das Beste, denn dann hast du Erfahrungswerte aus erster Hand. Ich weiß jetzt nicht, ob das von dir ausgewählte Modell auch schon ein "Retina-Display" hat: Mein derzeitiges Notebook hat eines und sowohl VirtualBox als auch Astroplus kommen mit der hohen Auflösung spielend zurecht, was man nicht von jeder Software behaupten kann. Auch in dieser Hinsicht sollte dir Astro27 Erfahrungswerte mitteilen können.
PS: "GreenTara"... Hmm, bist Du Buddhistin? Bitte verzeih meine Neugier, aber bei sowas kann ich nicht anders als nachfragen *gg*
Yup.

Schöne Grüße
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
Shontan
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 17:52
Methode: MRL

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von Shontan »

Hallo Rita,

Yep, VirtualBox wird heut gleich mal getestet, dank Dir. Das ist natürlich besonders Klasse wenn Du damit in Kombination mit AstroPlus gute Erfahrungen gemacht hast, Gratissoftware und perfekt!!!

Ach da wird Windows 7 vorgeschlagen??? Das finde ich seltsam.... Es gibt sehr viele Windowsanwendungen von heute die auf dem Windows 7 nicht mehr laufen, seltsam dass VirtualBox da diesen Vorschlag macht, aber wahrscheinlich übersehe ich da etwas.

AstroPlus auf Windows 7? Kannst Du mir bitte noch sagen ob es dann in dieser Virtualisierungsebene grafisch einwandfrei läuft? Ich glaube, AstroPlus wurde doch extra für spätere Windowsversionen optisch aufgewertet, oder? War da nicht mal was mit Aero-Design? Und werden da grafisch nun bei neueren Versionen nicht andere Dienste verwendet? OpenGL, DirectX usw. haben doch Veränderungen in den letzten Jahren durchgemacht, oder?

Ich meine, ich werde es ohnehin selbst bald rausfinden, aber wenn Du sagen würdest dass AstroPlus v16.x.x bei Windows 7 GLEICH aussieht wie bei Windows 10, dann währen all meine Bedenken verworfen und VirtualBox perfekt.

Sobald ich das mal getestet hab lass ich Dich hier wissen wies bei mir gelaufen ist.

Hab nochmal Dank für Deine nette Hilfe,

schönen Tag,

LG Shontan

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von glomph »

....und wenn man keine Windows Version hat, dann hilft dies vielleicht:
https://www.reactos.org/

LG
Bernd
www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von GreenTara »

Hallo Shontan :)
Shontan hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 15:42
Ach da wird Windows 7 vorgeschlagen??? Das finde ich seltsam.... Es gibt sehr viele Windowsanwendungen von heute die auf dem Windows 7 nicht mehr laufen, seltsam dass VirtualBox da diesen Vorschlag macht, aber wahrscheinlich übersehe ich da etwas.
VB schlägt automatisch Windows 7 vor, weil das einfach sehr stabil läuft. Du kannst aber natürlich auch andere Windows-Versionen für deine virtuelle Maschine auswählen:

VM.png
VM.png (164.17 KiB) 7712 mal betrachtet

Teste es einfach mal aus. Die Wahl des Betriebssystems in diesem Auswahlfenster ist ja noch nicht die Installation von beispielsweise Windows, sondern damit wird das virtuelle Dateisystem für die Installation vorbereitet.

Viel Erfolg!
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
Shontan
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 17:52
Methode: MRL

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von Shontan »

Hallo alle zusammen, Hallo Rita,


sodala, also ich hab folgende Informationen von Wolfgang Peterat bekommen:

Parallels funktioniert bestens, Fusion gut, Crossover ist UNBRAUCHBAR und bei Virtualbox weiß er es nicht (Das teste ich dann und poste es hier).

AstroPlus läuft auf allen Windows-Versionen im Prinzip gleich schnell, wenn es aber darum geht, so wie bei mir, AUSSCHLIEßLICH AstroPlus zu virtualisieren, dann rät er definitiv zu Windows 7, Updates ausschalten.

Mit nem MacBook Pro 2018, Quad i5, 16 GB RAM sollte es KEIN merkbares Problem geben, außer ein paar Sekunden mehr beim Erststartvorgang des Programms (Je nach Qualität der Virtualisierungssoftware wird dieses Zeitfenster natürlich kleiner, AUßER bei Crossover, da es sich um einen anderen Code handelt und AstroPlus damit nicht mal richtig dargestellt werden kann).

AstroPlus ist, wenig überraschend, hauptsächlich CPU-lastig, ein i5 Prozessor sollte es schon sein um voll in den Genuss zu kommen.

Ich hoffe das hilft anderen die vor der selben Thematik stehen, danke dir Rita für Deine Posts, ich hab ne Win7 Version und die werd ich auch verwenden!

Ganz liebe Grüße,


Shontan

Benutzeravatar
Shontan
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 17:52
Methode: MRL

AstroPlus unter macOS mittels Virtualisierungssoftware?

Beitrag von Shontan »

@ Bernd

Hi!!!

Danke Dir vielmals für den Hinweis, davon hab ich noch gar nichts mitbekommen, ist durch die offenbar schlechte Recherche gerutscht :confused:
Ich bin gespannt was für Erfahrungen ich damit mache!

Schönen Abend,


Shontan

Antworten