Wiederwahl D. Trumps

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Wiederwahl D. Trumps

Beitrag von frajoscha » So 24. Mai 2020, 18:23

Hallo miteinander,

in einem halben Jahr ist in den USA wieder Präsidentenwahl. Der derzeitige Präsident d. Trump möchte
wieder unter allen Umständen gewählt werden. Diesen Beitrag habe ich auch im Forum APZ-forum deponiert.
Ich dachte die Leser in diesem Forum könnten sich auch dafür interessieren.

Wegen den Signifikatoren zu Trump: Er ist Präsident eines ausländischen Landes (9.r). Der Präsident ist daher
im 10. Haus der USA zu verorten (10.v.9.= 6.r.), WID MA. Sein Herausforderer steht ihm gegenüber in WAA und
ist daher VE. Diejenigen die die Wählerschaft vertreten werden durch den MO symbolisiert, das Volk.
Wie in Kurzform dargestellt hat der MO das Licht des MA (Trump) und bringt es zu VE, dem Herausforderer.
Das sollte den Wahlsieg des Herausforderers unterstreichen, da MO als sein erster Aspekt sich der VE zuwendet.

Hier mein Fragehoroskop:
20200523-183758-Wiederwahl Trump.jpg
20200523-183758-Wiederwahl Trump.jpg (83.66 KiB) 3863 mal betrachtet
Zur Erläuterung, der gerundete Pfeil bedeutet dass der Hausherrscher gedreht ist.
Es kann davon ausgegangen werden, dass D. Trump nicht wiedergewählt werden wird.
frajoscha
Dateianhänge
20200524-100512-FH_Wiederwahl__Trump__23_05_2020 - Microsoft Word.jpg
20200524-100512-FH_Wiederwahl__Trump__23_05_2020 - Microsoft Word.jpg (23.2 KiB) 3863 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tikara76
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Fr 25. Sep 2020, 17:09
Wohnort: Bamberg, 17:50

Wiederwahl D. Trumps

Beitrag von Tikara76 » Mo 23. Nov 2020, 19:27

das war ganz gut geschrieben.

also mond - volk aber auch L9 (l9 - rechtliche Dinge) wird von mars (Trump) zu venus (Biden) gebracht, als dieser sich auf sonne zubewegt (L 10, Staat), Bevor Venus (Biden) das Amt erreicht muss es erst 1 Mars (Trump) passieren, was aber auch heißt, dass Trump evtl. Erfolg mit seiner Taktik hat, Biden daran zu hindern Präsident zu werden

Mars steht in der Erhöhung von Venus und Triplicity von Mars

Venus in Zwilling ist peregrin, weder in fall/exil/erhöhung/domizil oder Tripizität. Ein solcher Planet ist meistens geschwächt, weil er seine Kräfte nicht entfalten kann. Nur wenn der peregrine Planet in einer gegenseitigen Rezeption steht, kann der empfangende Planet ihm mehr Kraft verleihen. Außerdem ist Venus Rückläufig also akzidentell schwach und im 8. Haus, auch sehr schwach.

Ich würde sagen wenn es zu einer Konfrontation kommt, ist mars (Trump) stärker als venus (biden)

Mars in Fische

Mars in Fische kann großer Einsatz für ideelle Ziele bedeuten, aber auch ziellose Aktivität. In der scheinbaren Niederlage verbirgt sich oft ein Sieg, oder auch umgekehrt.

Warten wir einmal mitte Dezember ab. Es könnte auch darauf hinauslaufen, Biden gewinnt die Wahl im November aber durch rechtliche Schritte von Trump wird das Wahlergebnis noch ein mal gedreht wofür auch der rückläufige merkur im November während der US wahl steht.

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Wiederwahl D. Trumps

Beitrag von frajoscha » Mi 9. Dez 2020, 08:56

Hallo Tikara76,

nun wissen es alle. Joe Biden wird als nächster US-Präsident vereidigt werden.
D. Trump verzehrt sich, verbraucht sich in seiner Egomanie. Man kann sich
vorstellen auf welche Weise er endet. MA braucht noch 7° zu seiner 12. Haus-
Spitze.
frajoscha

Antworten