Tropisch-Siderische Astrologie

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, Siderische Astrologie, Ereignishoroskope u.v.m.
Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Di 23. Jan 2024, 10:10

Hallo!

Ich möchte das tropisch-siderische Thema hier einmal neu eröffnen, um vielleicht stärker hier auf personenzentrierte Astrologie zu sprechen kommen, falls es Beispiele gibt, die von diesen Ansatz angesprochen sind. Auch eine andere oder erweiterte Transitsicht wird dadurch möglich. Ich benutze Astroplus, Hermes und Vision 4 für diese Darstellungungsart. Für die Darstellung hier eine Grafik mit Vision 4, aktuell, eignet sich von der Sichtbarkeit her am Besten. um zu sehen ob das hier gut sichtbar ist und anregt. Die Gradzahlen werden hier übrigens auch siderisch angegeben.
Siderisch 23.01.2024.jpg
Siderisch 23.01.2024.jpg (56.31 KiB) 1177 mal betrachtet
Gruß

Chita - Mani

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Di 23. Jan 2024, 10:56

Hallo!

Der Neptun, der hier am AC ein bisschen das Thema vorgibt. Sein Transit durch das Sternbild Fische ist lange und er steht noch ziemlich am Anfang seiner Reise. Wenn wir nicht nur dem tropischen Tierkreis einen Bezug zu den Planeten zuschreiben, sondern auch den siderischen Tierkreiszeichen, wie dies die Inder tun (und die sind was ich so mitbekommen habe, sehr gut in der Astrologie), können vielleicht auch Sternbilder als ein Komplex des Raumes Zeiträume von Interesse beschreiben. Die Reise in wesentliche Gebiete des Daseins beginnt, aber es liegt an uns selbst, wie wir diese Reise beschreiten wollen. Viele, mich eingeschlossen, können bereits auf eine längere Lebensreise zurückschauen. Vieles haben wir bewältigt, viele Prüfungen bestanden, viele Ereignisse und Krisen durchlebt. Ich wünsche uns allen eine gute Transit Reise mit Neptun durch das Sternbild Fische, die Sonne aktuell vor dem Sternbild Steinbock schenke uns Kraft und Ausdauer für einen gelungenen Jahresbeginn, mit möglichst Ruhe und Gelassenheit.

Liebe Grüße

Chita - Mani

Benutzeravatar
papyrus
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 8. Jun 2021, 23:33
Methode: MRL
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von papyrus » Di 23. Jan 2024, 14:13

Hallo Mesfir,

ich danke dir für deine Ausführungen zum siderischen Tierkreis.
Für mich wird dadurch ganz klar, dass ich beim tropischen - also dem ganz gewöhnlichen und üblichen Tierkreis in unserem Kulturkreis - bleiben werde.

Warum?
Du schreibst z.B., dass die Sonne aktuell vor dem Sternbild Steinbock steht, nach dem siderisch-indischen Modell.
Gerade gestern Abend hatten wir hier einen kleinen und lustigen Geburtstag mit einem tropischen Wassermann zu feiern. Nie im Leben ist der Mann ein Steinbock! (Das behaupte ich jetzt einfach mal, beweisen kann ich es dir nicht.)

Oder:
In deiner Graphik ist schön zu sehen, dass diese Tage Sonne und Pluto nach dem siderisch-indischen Modell vom Schützen in den Steinbock wechselten.

Im tropisch-westlichen Modell wechselten beide vom Steinbock in den Wassermann. Und gerade an Pluto ist es, so lese ich es, so gut zu erkennen, dass er die letzten Jahre bereits durch den Steinbock lief, und dort alle traditionellen Regularien wie Politik und Gesellschaft platt gewalzt hat. Jetzt kommt der nächste Schritt im Wassermann.
Plutos Lauf aus tropischer Sicht durch Skorpion, Schütze und Steinbock ist genau und deutlich nachzuvollziehen. Ihn wärend der vergangenen Jahrzehnte in ein Zeichen zuvor zu stecken, lässt für mich nichts mehr erkennen.


Das siderische Horoskop ist sicherlich in sich richtig. Das kann ich aber nicht beurteilen. Ich kann aber jetzt ganz beruhigt im westlich-tropischen System bleiben.
(Tropisch ist schon auch eine ungünstige Bezeichnung, weil ich dabei natürlich immer an die Tropen denken muss, und die sind doch ganz woanders. :kopfueb: )

Schöne Grüße von
Peter
Website: KernAstro.de

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Fr 26. Jan 2024, 09:37

Hallo Peter!

Selbstverständlich ist es auch ein schönes Ergebnis, dich im tropischen Tierkreis zu bestätigen, der selbstverständlich seine Richtigkeit hat. Was aber wenn der siderische Tierkreis und auch die Sternbilder nur andere Ebenen der weltlichen Existenz und menschlichen Wahrnehmung darstellen. Die Verschiebung des tropischen Tierkreises gegenüber dem Fixsternhimmel ist ja real und schreitet völlig natürlich weiter fort.

Die indische Deutung ist nochmal etwas sehr spezielles und hat für mich einige sehr interessante Elemente, die meine astrologische Sicht bereichern, Die Sternbilder sind nochmal ein anderes Thema. Der siderische Tierkreis, wie ihn die Inder verwenden, orientiert sich zwar am Fixsternhimmel, teilt den Tierkreis aber wie wir in der westlichen Astrologie auch, in 12 gleich große Teile.

Die Sternbilder sind von gravierend verschiedener Größe.

Das sich das politische "Leben" sehr gut am tropischen Tierkreis nachvollziehen lässt, wie du das am Pluto-Transit deutlich machst, ist zwar wahr, aber nicht die einzige Ebene, wie sich Leben wahrnehmen lässt, sonst wären die Inder nicht bei ihrem siderischen Tierkreis geblieben, meine ich.

Insofern werbe ich dafür, nicht nur bei dir, sondern ganz allgemein, Astrologie zu versuchen aus verschiedenen Ebenen wahrzunehmen, auch wenn man schon aus praktischen Gründen bei einer probaten Methode bleibt.

Ich habe auch schon öfter mal die gut durchdachte 13 er Teilung des Tierkreises nach Helena Paterson erwähnt (Keltische Astrologie - Die 13 Monde der Druiden), wie sie ihn aus den Monden eines Jahres und dem Wissen der Druiden der Kelten ableitet. Ebenfalls sehr interessant, Mond- und Sonnenjahr verbindend.

Also es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Ebenen der Tierkreisbetrachtung, das soll nicht die Bedeutung des sogenannten tropischen Tierkreises mindern, den ich ebenfalls verwende.

Gruß

Chita - Mani

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Do 1. Feb 2024, 07:25

Hallo!

So schnell wie die Zeit vergeht, ändern sich auch die Konstellationen ständig. Genau genommen könnte man ja sagen Jupiter und Uranus befinden sich derzeit vor dem Sternbild-Hintergrund Widder. Nehmen wir einmal an, die "Idee" des Widder finden wir sowohl im tropischen Tierkreis, als auch im siderischen Tierkreis, als auch vor dem Sternbild-Hintergrund, als auch in Haus 1 analog, wenn es um das persönliche Horoskop geht, dann könnte man doch sagen, dass Jupiter und Uranus derzeit die Kräfte des nach Vorne gehens fördern. In pionierhaften Projekten könnte derzeit der Erfolg liegen. Was ist Dein pionierhaftes Projekt, könnte derzeit eine interessante Frage sein oder werden. Vielleicht sind es Mars/Merkur vor dem Hintergrund des Sternbildes Schütze, die derzeit solche Fragen fördern.
Siderisch 01.02.2024.jpg
Siderisch 01.02.2024.jpg (57.3 KiB) 1019 mal betrachtet
Gruß

Chita - Mani

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Sa 3. Feb 2024, 10:51

Hallo!

Heute zum aktuellen Stand auch eine gewöhnliche Darstellung mit tropischen Tierkreis, hier ist kein siderischer Hintergrund erkennbar, auch keine Sternbilder, alle Planetenpositionen und sensitiven Punkt sind auf den tropischen Tierkreis berechnet und eingezeichnet,

[attachment=0]Bild_2024-02-03_105009855.png[/attachment

Ein schönes Wochenende

Gruß

Chita - Mani
Dateianhänge
Bild_2024-02-03_105009855.png
Bild_2024-02-03_105009855.png (197.15 KiB) 1000 mal betrachtet

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Di 6. Feb 2024, 11:34

Hallo!

Der nördliche Mondknoten nähert sich Stück für Stück dem nächst größeren Planeten Neptun auch wenn noch ein paar kleinere auf diesem Weg eine sogenannte Konjunktion mit dem nördlichen Mondknoten haben werden. Dabei kommt der nördliche Mondknoten durch seine überwiegende Rückläufigkeit auf Neptun zu und zwar vom anderen Ende des Sternbildes Fische, was noch ungefähr ein Jahr dauern wird, das könnte ein wirklicher Wendepunkt bedeuten, auch wenn es noch etwas dauert, wir können uns darauf freuen, wenn wir es richtig angehen, indem wir weiter lernen positiv zu denken.

Gruß

Chita - Mani

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Sa 10. Feb 2024, 16:03

Hallo!

Saturn befindet sich momentan im Transit bei den Fixternen des Sternbildes Wassermann Sadachbia und Skat. Sadachbia gilt als ein sogenannter "Glücksstern der Zelte", eine Bezeichnung die übersetzt aus dem Arabischen stammt. Skat hat eigentlich auch eine ganz schöne Bedeutung, könnte etwas mit Wünschen zu haben, vielleicht ist Saturns Transit über diesen Fixsternbereich eine Konzentration (eine Fokusierung), sich über die Bedeutung dieser durch die tropische Tierkreisbrille betrachteten Fixternregion derzeit intensivere Gedanken zu machen.

Ein Paar Links mit Informationen zu diesen beiden Fixsternen:

https://de.pendulumcharts.com/fixstern-sadachbia

https://www.astro.com/astrowiki/de/Skat

Gruß und ein schönes Wochenende

Chita - Mani

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Sa 2. Mär 2024, 09:31

Hallo!

Uns beschäftig ja jetzt schon eine Weile Sonne/Saturn/Merkur. Aktuell ist aus der geozentrischen Sicht die Sonne dazwischen, also in der Halbsumme. Jetzt könnte man sich fragen natürlich, vermischt das die Kräfte von Saturn und Merkur oder trennt die Sonne gar? Ich vermute, es gibt es so eine Art neuer Durchmischung, ich möchte da keine alten Bezeichnungen dafür verwenden. Das wird ein wichtiges Wochenende, denke ich. Die Saturn/Merkurler von Hause aus merken vielleicht etwas mehr davon als andere, hier können auch schöne Brücken zwischen Vergangenheit und Zukunft stattfinden. Wie auch immer, gutes gelingen! Achso tropisch-siderisch in diesem Fall ist tropisch Fische die Konstellation, siderisch Wassermann. Auch hier das persönliche Empfinden nutzen, auf welcher Ebene man sich stärker beheimatet fühlt oder wie in gewisser Weise auf beiden.. Der nördliche Mondknoten in tropisch Widder, siderisch Fische (die so dargestellte Verbindungsschnur der beiden Fische) könnte auf Trennungen wie auch Verbindungen hindeuten, die der eigenen spirituellen Weltsicht entsprechen..
Samstag 02.03.2024.jpg
Samstag 02.03.2024.jpg (56.51 KiB) 581 mal betrachtet
Liebe Grüße

Chita - Mani

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 883
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von frajoscha » So 3. Mär 2024, 17:33

Hallo miteinander,

Tropische oder Siderische Horoskope, mir ist bislang niemand untergekommen der in der Lage
wäre ein Stundenhoroskop siderisch zu deuten.
Vielleicht ist die siderische Astrologie, wenn es denn eine solche geben sollte, nur für ganz spe-
zielle Bereiche geeignet. Mir sind keine solche bekannt, soll nicht heißen dass es keine gäbe?

Ich möchte einmal ein Horoskop vorstellen:
Eine Dame wollte in einem Mehrfamilienhaus eine Eigentumswohnung kaufen die sie sich zuvor
ausgesucht hatte. Sie traute ihrer eigenen Entscheidung nicht so richtig über den Weg und such-
te Entscheidungshilfe bei einem Astrologen.
Die Daten: 13. Mai 2006, Stallwang, 12°40´ ö.Lg., 49°03` n.Br.
Was würde ein siderisch geschulter Astrologe der Dame raten?

Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » So 3. Mär 2024, 20:54

Hallo lieber frajosha!

Bei allem Verständnis für dich und deine Vorliebe der Stundenastrologie, geht es mir darum kaum noch. Es ist ein spannendes Gebiet die Stundenastrologie, das will ich gar nicht in Abrede stellen, aber es ist nicht meins. Tropisch-siderische Astrologie soll aus meiner Sicht den Blickwinkel erweitern oder es zumindest als Möglichkeit anbieten oder vorstellen. Ich glaube in Anbetracht des Bewusstseins der stetigen Verschiebung der beiden Tierkreise, ist auch die Astrologie gefordert, zu beobachten was auf der einen Ebene (dem tropischen Tierkreis) und was auf der anderen Ebene (dem siderischen Tierkreis) sich abspielt. Von daher kann ich deine Frage leider nicht annehmen, zumal ich diese Person und ihre Lebensumstände auch gar nicht kenne. Ich würde mir an solchen Stellen wo es um Wohnorte oder Wohnungen geht, auch immer ortsastrologische Fragen stellen, nämlich passen Ort und Umgebung zur Person, deren aktueller Lebenssituation?

Liebe Grüße

Chita - Mani

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 883
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von frajoscha » Mo 4. Mär 2024, 10:33

Hallo miteinander,

leider vergaß ich eine Uhrzeit hinzuzufügen.
Hier: 13h18m MESZ, AS 3°22´ JUN
Bitte entschuldigt mein Versäumnis.
frajoscha

@ An Meisafir:
Zitat: "Tropisch-siderische Astrologie soll aus meiner Sicht den Blickwinkel erweitern oder es
zumindest als Möglichkeit anbieten oder vorstellen


Ja, Blickwinkel erweitern ist immer gut. Konzentrieren wir die Gegenüberstellungen von Tropisch
zu Siderisch so kann aus den Bemühungen den Blickwinkel zu werweitern nur eines eine Rolle spie-
len: Wozu kann die siderische Astrologie nachweislich gute ergebnisse bringen? Gibt es Sparten der
Astrologie in denen die Siderische Astrologie besonders geeignet ist oder gibt es Betätigungsfelder
wo sie wenige bis keine Ergebnisse zu zeitigen im Stande ist?
Mir geht es in keinem Fall um das Auspielen der beiden Vorgehensweisen gegeneinander!!!

Zitat: Von daher kann ich deine Frage leider nicht annehmen, zumal ich diese Person und ihre Le-
bensumstände auch gar nicht kenne. Ich würde mir an solchen Stellen wo es um Wohnorte oder
Wohnungen geht, auch immer ortsastrologische Fragen stellen, nämlich passen Ort und Umge-
bung zur Person, deren aktueller Lebenssituation?


Klar, Du brauchst die Person und ihre Lebensumstände gar nicht zu kennen, weil sie nicht Gegen-
stand der Frage sind. Allein entscheidend für die Klärung der Frage: Passt die Wohnung zur Fragen-
den, wie sieht es mit den Nachbarn aus und wie ist das Preis- Leistungsverhältnis?

Wenn die Ort und Umgebung der Frage untersuchen möchtest ist das gut; dafür braucht es ein Ho-
roskop. Wie willst Du Ort und Umgebung zusammen mit der Fragenden im Horoskop verorten?
Dir eine gute Woche! frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 883
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von frajoscha » Mo 4. Mär 2024, 16:57

Was mich schon früher im Hinblick auf die Siderische Astrologie stutzig werden ließ,
sind die Gestaltungen der Aspekte.
Die Sternbilder mit ihren immensen Größenunterschieden können kaum geometrische
Aspekte bilden wie SEX QUA TRI OPP, zumal sich nicht die gleichen Gradzahlen er-
geben. Aspekte definieren sich auch durch die Elemente. 3° LEO und 3° SAGITARIUS
ergibt kein TRI. Wie wollen die Freunde der Siderischen Astrologie das lösen?
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Meisafir
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Jul 2023, 07:09
Methode: Gemischt
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von Meisafir » Di 5. Mär 2024, 08:35

Hallo lieber frajoscha!

Ich bin in diesen Punkten der Astrologie kein Entweder-Oder Mensch. Ich hatte auch gar nicht den Vorschlag gemacht, die Tropisch-Siderische Astrologie für ein Stundenhoroskop zu verwenden. Soviel ich weiß, verwenden die Inder z.B. den siderischen Tierkreis mit gleich großen Zeichen 12 x 30 ° und damit kann man auch Stundenastrologie machen. Ob die besser oder schlechter ist als unsere westliche Astrologie kann ich nicht beurteilen, ich mache keine oder kaum Stundenastrologie. Von daher weiß ich nicht oder befürchte fast, dass du hier mit deiner Frage nicht ganz richtig gelandet bist.

Zu Frage der Ortsastrologie, hier würde ich mit dem Radix beginnen und ein Ortshoroskop nach der Local Space Manier nach Steve Cozzi erstellen, auch eine Astrokartography kann manchmal weiterhelfen, allerdings hängt das von den Konstellationen als auch der Entfernung vom Geburtsort ab. Hat man die Richtungsbestimmung und auch eine ungefähre Häuserzuordnung, würde ich sogar noch Grob - aber hauptsächlich die Feinkoordinaten der MRL hinzuziehen.

So, ich muss jetzt leider zum Dienst, noch ganz kurz. Tropisch - Siderische Astrologie verwende ich vor allem im Bereich der Bewußtseinserweiterung..

Gruß

Chita - Mani

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 883
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Tropisch-Siderische Astrologie

Beitrag von frajoscha » Di 5. Mär 2024, 11:50

Hallo Meisafir,

Zitat: "Siderische Astrologie verwende ich vor allem im Bereich der Bewußtseinserweiterung."

In welche Richtungen gehen in Deinen Beratungen die Bewußtseinserweiterungen?
Was weiß Dein Kunde effektiv mehr nachdem sein Bewußtsein erweitert wurde?
Was sind die Gebiete die nach Bewußtseinserweiterungen drängen?
Kann die Vedische Astrologie Fragen die zur alltäglichen Lebensbewältigung gestellt werden
dergestalt beantworten, dass der Fragende eine taugliche Hilfestellung bekommt?

Gruß frajoscha

Antworten