Inkarnationen-übermächtiges

Diskussion persönlicher Horoskope
whiteTara
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:52
Methode: hm, das weiss ich leider nicht-ich vermute keinenfalls classic

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von whiteTara »

Hallo, ich interessiere mich für Inkarnationensanalogien....könnt ihr mir sagen ob denn über den Radix auch vorhergehende Leben erkannt werden können..bzw ob es sichtbar ist, welche Inkarnation man vor diesem Leben hatte oder sich nur das jetzige Leben ablesen lässt aus dem Geburtsradix?
Bzw habe ich schon von Astrologen gehört die ihren eigenen Todeszeitpunkt berechnet haben...wie seht ihr diese Thematik?

ich würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen i bin gerne bereit Beispielradixe zu deim Thema zu veröffentlichen, falls es jemanden interessieren sollte.

.mfg

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von frajoscha »

Hallo whiteTara,

ich meine, dass es ewig ein Geheimnis bleiben wird, was des Menschen Schicksal nach seinem leiblichen
Tod sein wird. Dass nach all den vielen tausend Jahren immer noch keine Klarkeit herrscht wie es nach
dem Tod weitergeht oder nicht weitergeht spricht doch eine beredte Sprache. Ständig sind Menschen be-
müht eine plausible Erklärung zu entwickeln ob sie schon frühere irdische Leben gelebt haben und sie
kommen dabei zu keinem Ende.

Das Drama darin liegt darin, dass Menschen glauben, dass alles nach ihrer Verstandeskraft angelegt sein
müsse. Dass sich alles nach deren Vorstellungen richten müsse. Darin liegt schon ein unverzeihlicher Hoch-
mut. Ganz allgemein gesprochen, so meine Beobachtungen, neigen die Menschen dazu Dinge wissen zu
wollen, weniger dem Glauben Achtung einzuräumen. Glaube und Wissen sind zwei Antipoden. Wissen ori-
entiert sich an Materie, Glauben orientiert sich am Geist.

Im Grund geht es darum darüber nachzudenken wozu dem Menschen sein Leben geschenkt wird. Wozu
und wofür soll es gut sein, dass es Mensch gibt? Die Inkarnationslehre ist eine vom Menschenverstand
generierter Versuch für sich eine Lösung zu finden, was sein Leben überhaupt soll. Jeder Mensch der im
Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist wird nicht umhin können, zu dem Schluss zu kommen, dass sein ir-
disches Leben nur ein Teil seiner Gesamtexistenz darstellt. Ein Teil stirbt, ist endlich, der andere
Teil ist unsterblich und lebt in uns unbekannten Ebenen weiter. Der Mensch lebt wegen seiner unsterli-
chen Seele und nicht wegen seines Körpers allein, nicht vom Brot allein

Meine Empfehlung geht dahin, sich keine Gedanken darüber zu machen was sein könnte, sondern sein
Lebensjetzt in Menschenwürde für sich und andere zu verbringen.
frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von frajoscha »

Hallo whiteTara,
noch ein Wort,

Zitat whiteTara: "
... könnt ihr mir sagen ob denn über den Radix auch vorhergehende Leben erkannt werden können..bzw ob es sichtbar ist,
welche Inkarnation man vor diesem Leben hatte oder sich nur das jetzige Leben ablesen lässt aus dem Geburtsradix?
"

Ich versuche immer noch ernst zu bleiben. Wie sollen mehrere Leben aus einem Radix unterschieden werden??? Woher hast
Du solche Fragen? Natürlich sind sie legitim, wer aber soll über eine derartige Quelle verfügen die Deine Frage mit Gewiss-
heit beantworten kann??? Wer allen Ernstes schreibt, dass mehrere Leben aus einem Radix verifiziert werden können ist
meines Erachtens ein Wichtigtuer der seinen Lesern Flöhe ins Ohr setzt und deren Geld aus deren Tasche zieht.

Gehen wir wieder ganz ruhig zurück zum Ausgangspunkt und nehmen zur Kenntnis, dass wissensmäßige Kenntnisse über das
was nach unserem Tod sein wird von Menschen nicht gewusst oder erfahren werden kann; es sei denn durch Gnadengabe
dessen der Ursprung allen Seins ist.

Liebe Fragende, ich möchte kein Spielverderber sein, auch möchte ich kein Öl auf das Feuer derer gießen die Andersartiges
behaupten. Begnügen wir uns mit unserem jetzigen Leben und machen das Beste für uns und anderen daraus.
frajoscha

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 560
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von Traumprinz »

Hallo frajoscha :)

Ich finde, besser kann man die ganze Komplexität der Thematik und ihre Fallstricke nicht in Worte fassen. :yes:

Liebe Grüße,
Björn

PS @whiteTara: Erstmal willkommen im Forum. :) Und lass dich von unseren manchmal recht deutlichen Antworten nicht entmutigen, weiterhin Fragen zu stellen. Zu diesem Thema hier fallen mir allerdings höchstens noch die "Inder" ein, die eventuell noch etwas Anderslautendes beizutragen haben.
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: vedische Astrologie

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von Hellebardier »

Traumprinz hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 17:12

PS @whiteTara: Erstmal willkommen im Forum. :) Und lass dich von unseren manchmal recht deutlichen Antworten nicht entmutigen, weiterhin Fragen zu stellen. Zu diesem Thema hier fallen mir allerdings höchstens noch die "Inder" ein, die eventuell noch etwas Anderslautendes beizutragen haben.
Hallo White Tara
Ja herzlich willkommen :spitze:
In der Tat Traumprinz hat dir einen Hinweis gegeben wo du suchen musst ;) . Es ist wahr denn ich praktiziere die vedische Astrologie. Sie (die Inder) haben in dieser Richtung "weniger Berührungsängste" weil die Wiedergeburt und die Karma-Lehre doch in den früheren Zeiten in der ganzen Bevölkerung stark verankert waren und bis heute noch zum Allgemeingut zählt obschon auch dort die sogenannte "Moderne" Einzug gehalten hat.
Gruss Hellebardier

Btw. Ich habe diesen Aspekt (deine Frage) nicht so bei meinem Studium analysiert, werde aber das in Zukunft näher betrachten.
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)
Nicht in alle Ewigkeit geht, was wir getan zu grunde, alles reift zu seiner Zeit und wird Frucht zu seiner Stunde (Divyavana)
Das Horoskop repräsentiert dem Baum, die Nakshatras Positionen die Wurzel und die Navamshas repräsentieren die Frücht (J.Sekhar)

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von frajoscha »

Hallo Börn,

vielen Dank für Deine zustimmende Worte.
Denn sie sind das Ergebnis ernsthafter Bemühungen für mich selbst und sollen es auch für Suchende
sein sich nicht zu verirren im Dschungel der Vorstellungen, Wünsche und Projektionen. Ich weiß, dass
riesige Bücherschwaden existieren, die geeignet sind den Menschen die wahrhaft suchen, in Konfus-
sionen zu stürzen und schlimmerenfalls deren Köpfe zu verdrehen.
Dass das nicht alles mit Absicht geschieht ist mir auch klar. Mancher Autor mit missionarischen Am-
bitionen meint was er schreibt und klingt für deren Leser irgendwie plausibel, überzeugend.

Denkt man darüber nach kann es auch sein, dass die Reinkarnationslehren als Hilfsmittel dienen und
dienten das Lebensleid, Entbehrungen, Armut und Hoffnungslosigkeit zu bestimmten Zeiten erträgli-
cher zu gestalten und Raum für Hoffnungen gab, dass auch in einer nachfolgenden Inkarnation sich
mehr Lebensfreude, Gesundheit und vielleicht auch Wohlstand einstellen würde. Diese Vorstellungen
können zur Beruhigung und Erhöhung der Leidensfähigkeit im jetzigen Leben beitragen helfen.

Meine Zeilen kann nicht als der Weisheit letzter Schluss gelten. Das ist klar! Was ich geschrieben habe
ist meine Sicht der Dinge, derzeit.
frajoscha

Benutzeravatar
gemma - alpha coronae borealis
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Okt 2019, 08:56
Kontaktdaten:

Inkarnationen-übermächtiges

Beitrag von gemma - alpha coronae borealis »



hi :)

ich finde das thema auch sehr interessant..
es gibt eine astrologin die auch rückführungen macht und die radixe mit den rückführungen abgleicht.. ihr name ist Patricia (L.?) Walsh es ist alles englisch.. sie schreibt bücher darüber aber es gibt auch vorträge auf youtube von ihr ..

sie sieht das der südliche mondknoten scheinbar etwas mit unserem tod zu tun hat und den lezten gedanken über das leben quasi.. also etwas was man nicht mehr geschafft hat .. etwas was man bereut etc.. etwas was uns ans leben bindet so das wir nicht im reinen sterben sondern das gefühl haben wir müssen noch mal wieder kommen um etwas besser oder anders zu machen .. und was wir besser / anders machen wollen zeigt dann der nördliche mondknoten..
pluto zeigt muster an die sich über inkarnationen immer wieder zeigen.. wo es uns schwer fällt uns davon zu lösen .. es zu ändern.. so weit ich mich erinnere war das so :gruebel: deshalb gibts ja auch die theorie mit dem pluto polarity point..

oh das ist interessant weil mir das gerade informationen zum morgigen neumond liefert.. aber das hat jezt nichts hiermit zu tun .. trotzdem lustig :) da hab ich jezt etwas darüber nachzudenken :)

und sonst .. ich glaub nicht nur die indische sondern auch die.. schamanische und die evolotionary astrology (weiss nicht wie man es auf deutsch sagt..) beschäftigen sich damit.. also mit dem weg der seele..

und sonst gibts halt hypnosen die einen in frühere leben bringen können was dann natürlich nicht mehr das radix braucht :)

ich hab mal so hypnosen von youtube ausprobiert und war natürlich nicht in zu tiefer trance und da kann sich die phantasie natürlich dazu mischen.. aber ich hab dinge gesehen die durchaus astologisch auch sinn machen..

z.b. das ich ein junge war der in eine prinzessin verliebt war und diese war meine heutige tochter und meine tochter hat z.b. ihren südlichen mondknoten im 5. haus im stier.. südlicher mondknoten im 5. haus hörte ich ist oft wenn menschen zuvor teil des königshauses waren ..

moment da fällt mir noch ein video ein das ich dazu mal sah.. da könnte ich dir den link mailen falls ich es wieder finde.. oder gleich hier posten ..

habs gefunden aber ist englisch .. hoffe das kannst du einigermassen.. https://youtu.be/7JvcqH8nszA

schönen abend :)



Antworten