Kinderwunsch Deutung

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Hallo ihr Lieben,

schön, euch gefunden zu haben. Ich hoffe, mein Eintrag ist hier richtig. Ich bin neu hier und wg. der Horoskopdeutung von meinem Kinderwunsch auf euer Forum gestoßen. Ich kenne mich schon einigermaßen mit der Astrologie aus – also das solide Basiswissen, beschäftige mich schon einige Jahre mit der Astrologie. Aber bei so einem intensiven und vielschichtigen Thema hört es bei mir leider auf – und leider lernt man sowas nicht von heut auf morgen. Ich weiß natürlich, das ist keine Wahrsagerei und ja/nein Antworten bekommt man nicht – und diese möchte ich auch gar nicht haben. Aber ich möchte gerne die Tendenzen in meinem Horoskop zu diesem Thema herausfinden und verstehen. Aber dabei gibt es so viel zu berücksichtigen, dass mein Wissen dafür einfach nicht annähernd ausreicht. Ich bin inzwischen auch schon 35 und die blöde biologische Uhr hat auch bei mir begonnen zu ticken. In meinen Zyklen ist noch einiges durcheinander und auch die Schilddrüse passt nicht ganz so gut aktuell. Bin dabei, das alles hin zu bekommen und einzustellen. Habe allerdings auch gesehen, dass ich Chiron in meinem 5. Haus habe und bin jetzt doch recht pessimistisch gestimmt, dass das überhaupt je etwas werden könnte. Weil ich viell. doch zu viele Voraussetzungen überhaupt nicht erfülle (auch der Löwe und Zwilling als eher unfruchtbare Zeichen.. usw.) oder ungünstige Aspekte habe. Der Kinderwunsch ist groß – bisher hat noch nichts geklappt.. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen und mir anhand meines Geb.-Horoskops die Aspekte zum Thema Kinderwunsch erklären könntet. Geb. 13.08.1984 in Löbau (Sachsen) um 18:30. Lieben Dank an euch! :knuddel:
Dateianhänge
F057EF7E-FAE6-474E-887B-93BC2F9708BB.png
F057EF7E-FAE6-474E-887B-93BC2F9708BB.png (378.71 KiB) 10083 mal betrachtet
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von PoW »

Hallöchen Gizmo !

Tja, ich arbeite mit dem äqualen Häusersystem und da verschiebt sich die Häuserachse schon etwas. Sprich das 5. Haus fällt unter dem Stier. Häuserherrscher ist somit Venus. Deine Venus steht in 8 und hat somit Pluto Entsprechungen. Ich finde daher schaut es mal nicht so schlecht aus.
Gizmo Radix
Gizmo Radix
Gizmo.jpg (46.37 KiB) 10075 mal betrachtet
Für Mutterrolle steht das 4. Haus , welche im Widder steht. Jedoch ist deine Venus und Mars nicht aspektiert.
Unfruchtbare Zeichen würd ich mal aus dem Kopf löschen, denn da gibt es die wildesten Theorien und ich kann dir davon einige wiederlegen. :spitze:

Wie sieht es denn mit deinem Partner aus ? Will der auch kein Kind ?

LG

Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Oh lieben dank für die super schnelle Antwort :). Das klingt ja nicht mehr so schlimm wie ich dachte aber von äqualem Häusersystem habe ich noch gar nichts gehört bisher :roll: werden die Planeten in den Häusern da auch verschoben und mit angeschaut?
Was bedeutet denn der Widder für die Mutterrolle?

Ja mein Partner will unbedingt Kinder, schon länger als ich :D er ist am 2.6.89 um 7:43 geboren, in Lauingen.

Können denn laut Horoskop dem Kinderwunsch auch körperliche Probleme / Krankheiten gegenüberstehen? Bzw. sagt das Horoskop im Detail so etwas überhaupt aus?

Danke :)
Katja
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von PoW »

Hallo Katja :)
Gizmo84 hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 15:48
Was bedeutet denn der Widder für die Mutterrolle?
Widder Mamas sind grundsätzlich Kämpfermamis. :D die ihre Kindern pushen.. hängt aber auch immer vom Radix ab, wie die Aspekte etc sind.
Können denn laut Horoskop dem Kinderwunsch auch körperliche Probleme / Krankheiten gegenüberstehen? Bzw. sagt das Horoskop im Detail so etwas überhaupt aus?
Also Krankheiten stehen in anderen Häusern. 6. haus , 8. haus und 12 haus. Da ist dann quasi auch ein Prozess oder man kann die schwere der Krankheit ablesen, je nach dem welches haus betroffen ist.
Manches ist ja auch vererbt..

Ich würde weiterprobieren und schauen was passiert. Wie lange probiert ihr den schon?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von cazimi »

Hallochen Katja,

schau doch mal da:

https://astrologie.space/viewtopic.php? ... skop#p2030

Vielleicht hilft es Dir ein wenig. ;)

Gruss
Cazimi

Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Ah ok, also hat Widder nichts damit zu tun, ob das mit dem Kinderkriegen einfach oder schwierig ist/wird.. *lach*

Wir probieren seit einem guten halben Jahr. Ich bin halt da auch sehr ungeduldig :roll:

Danke - den Beitrag lese ich mir in Ruhe durch :). Hoffe, ich versteh das mit meinem Halbwissen alles :gruebel:

Seht ihr in meinem Horoskop noch andere wichtige Aspekte, die das Thema begünstigen bzw. erschweren? Hat der Uranus in dem Zusammenhang in Opposition zum Chiron eine Bedeutung?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 560
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Katja :)

Zum Thema kann (und will) ich nicht wirklich was beitragen, aber auf den folgenden Klassiker musste ich dann doch mal einsteigen. :yellowgrin:
Gizmo84 hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 17:56
Seht ihr in meinem Horoskop noch andere wichtige Aspekte, die das Thema begünstigen bzw. erschweren? Hat der Uranus in dem Zusammenhang in Opposition zum Chiron eine Bedeutung?
Das kannst du dir eigentlich selbst herleiten: schau doch mal, wie lange die Opposition Bestand hat. Haben wirklich alle in dem Zeitraum Probleme mit Kinder machen? :gruebel: Planetenstellungen sind ja im Gegensatz zu Hauspositionen auch noch auf der ganzen Erde gleich...

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von PoW »

Also dein Mond steht im Fische - was grundsätzlich schon mal als fruchtbar bezeichnet würde. Deine Venus als Herrscher von Haus 5 steht in Jungfrau , was für eher schwierig gilt.
Betrachtet man jetzt die Progression dann ist Mond in Konj zu IC sowie Venus und Mars im Sextil zueinander. Das wäre eine begünstigung für eine schwangerschaft, aber im Radix ist Venus und Mars nicht aspektiert, daher fraglich ob es "ausgelöst" wird.
Gizmo_Progression.jpg
Gizmo_Progression.jpg (49.05 KiB) 10021 mal betrachtet
Auch an den KGs würd ich nicht zwingend was negatives oder positives für eine Schwangerschaft erkennen. Venus und Jupiter ist in der Radix als auch in der Progression aspektiert und somit würde ich niemals nie sagen :cool2:

Wenn ich noch in die Transite schaue, dann nähert sich Uranus dem 5 Haus an und hat die Venus bereits ausgelöst. :spitze:
Was durchaus sehr gut ist.
Gizmo Transit.jpg
Gizmo Transit.jpg (55.39 KiB) 10021 mal betrachtet
Ich würde mich an deiner stelle nicht stressen, denn das verkrampft nur, und weiterhin üben :spitze: gepaart mit Spaß und Leidenschaft..

Mein Endergebnis lautet, schmeiß deine Angst weg, denn sie ist unbegründet, hab geduld und mach weiter. das wird schon :kopfueb:

Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Hallo zusammen, Danke euch für die Antworten. Danke dir PoW, für die ausführliche Erklärung :). Das hilft mir sehr :spitze:

Ich steh nur grad auf dem Schlauch - für was steht die Abkürzung „KG“?

Björn, ist mir klar, dass nicht jeder auf der Welt mit dem Kinderkriegen in diesem Zeitraum Probleme hatte :lol: aber diese Planeten haben ja für die Person trotzdem auch eine persönliche Bedeutung, deshalb hab ich gefragt, ob das auch mit einbezogen werden müsste ;).

Liebe Grüße!
Katja
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von PoW »

KGs ist kritischer Grad ..

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von GreenTara »

Hallo Gizmo :)
Gizmo84 hat geschrieben:
Mi 28. Aug 2019, 12:49
Ich steh nur grad auf dem Schlauch - für was steht die Abkürzung „KG“?
Wie PoW schon schrieb, ist das die Abkürzung für "Kritische Grade". Diese wurden von Michael Roscher sowohl theoretisch hergeleitet als auch empirisch gefunden. Man wendet sie im Geburtshoroskop und in Prognosen für die Hausspitzen an. Sie sind sehr nützlich, um eine Deutung zu verfeinern, man muss sie aber nicht verwenden.
Björn, ist mir klar, dass nicht jeder auf der Welt mit dem Kinderkriegen in diesem Zeitraum Probleme hatte :lol: aber diese Planeten haben ja für die Person trotzdem auch eine persönliche Bedeutung, deshalb hab ich gefragt, ob das auch mit einbezogen werden müsste ;).
Chiron ist kein Planet, insofern ist die Frage, wie viel Gewicht du ihm überhaupt geben willst. Uranus wiederum hat keinen direkten Bezug zum Kinderkriegen, denn er ist der Mitherrscher von Haus 1 und steht in 11. Schwangerschaft und erste Hälfte einer Schwangerschaft fallen in die Zuständigkeit von Haus 4, die zweite Hälfte der Schwangerschaft und die Geburt fallen in die Zuständigkeit von Haus 5. Haus 1 ist insofern nicht ganz unbeteiligt, als dass es die gesamte körperliche, also die physische Anlage zeigt.

Fazit: Uranus in Opposition zum Chiron mag für dich eine Bedeutung haben, aber nicht allein durch die pure Allerwelts-Opposition, sondern dadurch, dass du sie über die Herrscherbeziehungen "personalisierst".

Die Spitzen 4 und 5 fallen, jedenfalls mit dem Campanus-Häusersystem, in Stier. Da kann ich nix Unfruchtbares erkennen. Du bist halt schon Mitte 30, da wird man einfach nicht mehr so leicht/schnell und im Vorbeigehen schwanger wie Anfang 20. Die Betonung liegt auf "nicht so schnell", nicht auf "wird gar nix". :)

Schöne Grüße
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Hallo Rita, danke für die Erklärung :).

Bei Chiron hab ich gefragt, weil eine Freundin von mir dem ziemlich viel Gewicht gibt. Das hat mich verunsichert, auch wg. dem 5. Haus.

Weil du das erste Haus ansprichst, das ist ja bei mir auch nicht wirklich klein (wenn man nicht die äquale Methode nimmt). Ich habe zwar keine Geburtsplaneten drin aber Pluto läuft ja noch sehr lang da durch und Saturn akt. auch. Da ihr aber mit anderen Methoden arbeitet, hat es da ggf. dann auch wieder eine andere Gewichtung. Ich hab bisher bei mir immer nur mit Placidus geschaut.

Und ja klar mein Alter - dass das alles nicht mehr ganz so einfach ist, als vor 10 Jahren, ist mir bewusst :). Aber manchmal passt es im Leben einfach nicht zur medizinisch/biologisch günstigsten Zeit ;).

Noch eine Frage an euch, passt jetzt nicht unbedingt zum Thema: wo habt ihr denn eure Ausbildung zur Astrologie gemacht, falls ihr eine habt? Könnt ihr da etwas empfehlen oder habt ihr das alles über Bücher gelernt? Oder gibts dazu hier schon Beiträge im Forum?

Liebe Grüße
Katja
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von frajoscha »

Hallo Gizmo84,

es ist wie mit jeder Ausbildung, sei es Handwerk oder Studium, es gehört Leidenschaft, Ausdauer und
Neigung dazu. Als zweites, das Glück einen guten Lehrer zu finden. Die Suche nach einem seriösen Leh-
rer sollte am Anfang stehen. Selbststudium führt in aller Regel irgendwann in die Konfusion. Davon wis-
sen viele Astrophile ein Lied zu singen. Die Ursache ist, dass der Eleve den Unterschied zwischen Schrott
und gutes Wissen nicht auf Anhieb kennt. Dies führt zu einem orientierungslosen Bücherkauf, in dem
Dinge geschrieben und gelehrt werden die Unfug sind.

Mein Lehrer sagte mir, dass die Voraussetzung mich zu unterrichten diejenige sei, dass ich alles was ich
bislang gelesen oder gehört habe aus meiner Festplatte im Kopf löschen muss. Dann hieß es hinsitzen,
Lektionen nicht nur lernen sondern begreifen und Hausaufgaben machen um das Gehörte und Gelesene
zu vertiefen. Zu wissen wie es geht, reicht nicht. Man muss es machen! Auch hier, Übung nur, macht
den Meister.

Es ist wie beim Führerschein. Hat man ihn endlich, bedeutet das nichts anderes als dass man berechtigt
ist ein Auto zu führen, nicht aber, dass man schon ein routinierter und umsichtiger Autofahrer ist. Das
gleiche gilt auch für den beratenden Astrologen oder den ernsthaft arbeitenden Hobbyastrologen.

Ausbildungen, Institutionen gibt es einige. Das Internet gibt Auskunft. Das DAV (Deutscher Astrologen-
berband) beispielsweise. Beginn jedes Studium sollte Stundenastrologie sein, weil dort erstmal die
Grundlagen erarbeitet werden. Danach kann man wechseln zur Geburtsastrologie oder anderen Fächern.

Mein Lehrer war einer der ersten Schüler und späterer Lizenznehmer von John Frawley, der wirklich gute
Bücher über Stundenastrologie schrieb die leicht nachvollziehbar und humorvoll verfasst sind.

Ich würde mir Zeit nehmen und mich ausführlich erkundigen bevor es mit dem Studieren los gehen soll.
Nun bleibt mir Dir nur noch Erfolg zu wünschen!
frajoscha

Benutzeravatar
Maia
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di 6. Aug 2019, 10:46
Methode: Psychologische Astrologie, Klassische Astrologie

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Maia »

Hallo liebe Gizmo,

erstmal herzlich willkommen und danke für deine Offenheit – für jemanden mit Steinbock-Aszendent ja keine Selbstverständlichkeit ;) Ich hoffe du erlaubst mir in den folgenden Zeilen auch meine Offenheit und ich entschuldige mich bereits im Vorfeld, sollte ich dir im Zuge der Öffentlichkeit dieses Forums mit etwas zu nah treten.

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, dass hier weder Chiron noch die Fruchtbarkeit/Unfruchtbar der Sonnenzeichen eine größere Rolle spielen. Viel mehr ist es das Gesamtspiel aller Faktoren in der Radix (im Lebensplan).

Deutungsrelevant finde ich in deiner Radix (aber auch in Bezug auf das Thema Kinder natürlich) vor allem das Thema Partnerschaft (unaspektierte Löwe-Sonne in 7). Hier geht es um das Thema Selbstfindung- und -werdung und die Suche nach wahrer Lebensfreude über den Anderen.
Dein Partner kann hier einerseits eine große Inspiration und Kraftquelle, ja sogar Heldenfigur sein, oder aber jemand hinter dessen Zielen du dich versteckst.

Ferner umschreibt dein Mond (Symbol für das Thema Mutterschaft) das Bedürfnis nach emotionaler Sicherheit und Stabilität durch eine Partnerschaft (Mond = Herrscher vom Deszendenten). Hier ist der Wunsch nach symbiotischer Bindung an ein Du sehr wichtig (Mond in den Fischen) und die Bereitschaft ist da bei Vertrauen sehr viel zu geben – auch Dinge, die man möglicherweise gar nicht wirklich selber für sich in Anspruch nehmen würde bzw. möchte.

Deine Herkunftsfamilie (und damit auch dein Blick auf deine selbsterwählte Familie) hat dir gewisse Wertmaßstäbe und Traditionen mit auf dem Weg gegeben (Stier am IC). Dabei kann das Klima getrübt gewesen sein (Herrscher von 4 in 8) und seine Spuren hinterlassen haben. Gerade das Thema der frühen Verantwortung ist hier zu sehen (AC im Steinbock, südl. Mondknoten im 10. Haus) Damit ist dein Blick auf das Thema Familiengründung verletzbar, kann aber später auch ein Hinweis dafür sein, dass du in deiner Familie sehr viel emotionalen Beistand als Mama spenden kannst, sofern eigene Verletzungen bearbeitet werden.

Hier an dieser Stelle rät dir auch dein Horoskop unbedingt eigene Wertmaßstäbe (und eigenes Lebens-Timing) zu entwickeln (Skorpion-MC) – gerade in Bezug auf diese Aussage:
„Ich bin inzwischen auch schon 35 und die blöde biologische Uhr hat auch bei mir begonnen zu ticken“
Anhand deiner aktuellen Transite sehe ich eine persönliche Überprüfungszeit insbesondere in Bezug auf das Thema Eigen- und Fremdmeinung als auch Verantwortung (Saturn in 9, Transit-Saturn durch 1). Gern gerät man in dieser Zeit in den Fokus Anderer und muss sich für die Art seiner Handlungen rechtfertigen (lass dich also nicht von Außen in Punkto Kinderwunsch zu sehr unter Druck setzen). Auch körperliche Ermüdungserscheinungen/Probleme können sich hier zeigen.

Also an dieser Stelle fasse ich zusammen, was ich aus der Deutung schließen möchte:
Das Thema Kinder ist bei dir insofern relevant, dass das Thema kraftvolle und emotional nährende Beziehungen eine sehr große Rolle spielen. Es wäre wichtig innerlich zu klären, ob das Thema Kinderwunsch dein Thema ist oder der deines Partners (ich komme auf diese Deutung da er – ohne auf sein Horoskop näher einzugehen – gerade seinen 1. Saturn-Return im 7. Haus hatte). Sofern es auch dein Wunsch ist, möchte ich dir ans Herz legen jeden falschen Zeitdruck da raus zu nehmen. In Bezug auf neue Lebensthemen geht bei dir eh nix schnell und hoppla hop (AC im Steinbock).

Weiterhin kann ich dir noch als Tipp die kosmobiologische Empfängsnisplanung empfehlen.
Wenn du da eine Empfehlung möchtest, schick mir einfach eine kurze PN.

Liebe Grüße
Maia

Benutzeravatar
Gizmo84
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 12:33

Kinderwunsch Deutung

Beitrag von Gizmo84 »

Hallo Frajoscha, vielen Dank für deine Antwort und deine Tipps. Ich werde mich dort mal erkundigen :). Aber - wo finde ich denn einen passenden Lehrer? Der kommt ja vermutlich nicht aus dem nichts.

Liebe Maia, danke dir für deine ausführliche Antwort. Ich werde dir noch eine PN schicken :)!

Liebe Grüße
Katja
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...

Antworten