Was wird noch passieren

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Was wird noch passieren

Beitrag von Chiara » So 3. Dez 2017, 20:19

Hallo Zusammen :)
vor etwa 2 Wochen ist es mit meinem Freund zu einem Streit gekommen der schon vorher vorauszusehen war. Es wurde eine Trennung ausgesprochen im Streit, danach habe ich direkt ein Stundenhoroskop erstellt, hatte Ihn bereits gelöscht aber erinnerte mich noch an die Uhrzeit die maximal wenn überhaupt um wenige Minuten abweichen könnte, (wenn überhaut). Nach dem ich dieses Stundenhoroskop erstellte folgten noch 2 Telefonate in denen beschlossen wurde erstmal auf Abstand zu gehen.
Aber da meine Frage war, wie es weitergehen wird, denke ich das der Gesamte Verlauf der Angelegenheit gezeigt wird und nicht nur die zwei Gespräsche danach.
Ich habe bereits vorgedeutet da ich mein Wissen in Punkto Stundenastrologie verbessert habe.
Meine Deutung: Signifikatoren Ich Saturn/Er Sonne Sonne, diese steht im Fall vom Mond könnte heißen er kommt auf meine Stimmungen nicht klar oder auf meine emotionale Seite oder ich bin zu empfindlich. Sonne hat aber auch für sich selbst keine besondere Würde, steht im Gesicht zu sich selbst und in der Grenze von Saturn. Saturn steht in Triplizität zur Sonne. Zulaufende Aspekte sind nur noch eine Konjunktion von Mond und Sonne bei etwa 11 Grad. Punkt der Ehe steht ebenfalls im Skorpion (manuell berechnet). Hmm alleine von dem Horoskop würde ich sagen das man wieder aufeinander zugehen wird aber es wird auf kosten der Mondes sein der eh schon in seinem Fall steht. Aber da nach diesem Horoskop schon bereits zwei Telefonate stattfanden frage ich mich ob das schon die Konjunktion von Sonne und Mond im Skorpion war, auch weil der Skorpion zu den stummen Zeichen gehört, heißt man schweigt nur noch?
Liebe Grüße und schönen Sonntag Chiara
Dateianhänge
astro_2at_stundenhoroskop_hr.60225.31985.png
astro_2at_stundenhoroskop_hr.60225.31985.png (90.12 KiB) 272 mal betrachtet

Benutzeravatar
Seschat
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Was wird noch passieren

Beitrag von Seschat » Di 5. Dez 2017, 21:01

Hallo Chiara

Mit deiner Beziehung zu deinem Freund scheint es ja ein ewiges Auf und Ab zu geben.
Chiara hat geschrieben:
So 3. Dez 2017, 20:19

Aber da meine Frage war, wie es weitergehen wird, denke ich das der Gesamte Verlauf der Angelegenheit gezeigt wird und nicht nur die zwei Gespräsche danach.
Ich bin nicht so fit mit der Klassischen Auslegung aber so viel weiß ich, dass du die Frage so nicht stellen kannst, wie du es ober gemacht hast.

Es muss eine geschlosse Frage sein; die erkennst du dran, dass du nur mit ja oder nein antworten kannst.

Beispiele:

• finden wir wieder zusammen?
• kommt (er) mein Freund zurück?
• gebe ich ihm nochmals eine Chance?
• ist das nun das Aus (Ende) unserer Beziehung?

Schaue mal welche Stimmung bei dir vorherrscht, und es sollte echt sein und nicht in Distanz zu deinem Thema, sonst wirst du gar keine Antwort finden.

Stelle nochmals deine Frage, dann kann dir vielleicht jemand helfen.

Viele Grüße
Seschat

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Was wird noch passieren

Beitrag von Chiara » Di 5. Dez 2017, 21:34

Seschat hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 21:01

Mit deiner Beziehung zu deinem Freund scheint es ja ein ewiges Auf und Ab zu geben.
Hallo Seschat :)
Ja in der Tat, ich hatte mir letztes selbst versprochen keine Fragen mehr bezüglich dieser Beziehung zu stellen, ja und am WE hatte ich Langeweile und dann doch das Stundenhoroskop hochgeladen. :D Ich weiß auch nicht was das ist!!

Ich bin nicht so fit mit der Klassischen Auslegung aber so viel weiß ich, dass du die Frage so nicht stellen kannst, wie du es ober gemacht hast.

Es muss eine geschlosse Frage sein; die erkennst du dran, dass du nur mit ja oder nein antworten kannst.

Beispiele:

• finden wir wieder zusammen?
• kommt (er) mein Freund zurück?
• gebe ich ihm nochmals eine Chance?
• ist das nun das Aus (Ende) unserer Beziehung?

Schaue mal welche Stimmung bei dir vorherrscht, und es sollte echt sein und nicht in Distanz zu deinem Thema, sonst wirst du gar keine Antwort finden.

Stelle nochmals deine Frage, dann kann dir vielleicht jemand helfen.
Also in dem Moment wo ich die Frage gestellt habe fragte ich mich tatsächlich wie das ganze noch weitergeht, ich habe nicht bedacht eine geschlossene Frage zu stellen.
Ich war einfach neugierig auf die Antwort, natürlich waren dann so Fragen inbegriffen wie finden wir wieder zusammen.

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Merkuria
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:07

Was wird noch passieren

Beitrag von Merkuria » Mi 6. Dez 2017, 08:07

Hallo Zusammen,
Seschat hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 21:01

Es muss eine geschlosse Frage sein; die erkennst du dran, dass du nur mit ja oder nein antworten kannst.
Nein, muss es nicht!
Die Frage: Wie geht es weiter? Kann ganau so gestellt werden!
Aber die Beanwortung einer geschlossenen Frage ist einfacher :D

Freundliche Grüße,
Merkuria

Benutzeravatar
Alexander
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:43
Wohnort: Maisach
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Was wird noch passieren

Beitrag von Alexander » Mi 6. Dez 2017, 09:31

Liebe Freunde,

Ihr habt ja alle Recht. Versuchen wir uns in die Lage der Fragestellerin zu versetzen. Sie ist sich unsicher, was nun geschehen soll, was geschehen wird und versucht nun über das Instrument der Stundenastrologie die Antworten zu bekommen, die sie für sich selbst noch gar nicht konkret stellen konnte / kann. Das fordert uns Stundenastrologen erst einmal auf, mit dem Fragestellenden in Kontakt zu treten. Wenn bei uns selbst Zweifel an dem wirklichen Verständnis der Frage besteht, gibt es nur eines, nochmals und nochmals fragen. Insofern kommt es erst mal nicht auf die Frage an, sondern darauf, ob der Antwortgeber auch den Hintergrund der Frage wirklich verstanden hat.

Eine Grundregel, die ich mir angewöhnt habe, insbesondere wenn Fragen von Unbekannten oder aus der Anonymität des Internets oder aus der Distanz gestellt werden, gilt für mich nur der Zeitpunkt, zu dem ich die Frage lese. Das ist auch der Zeitpunkt, zu dem ich dann das Horoskop erstelle. Ein veröffentlichtes Stundenhoroskop eines Dritten hat somit überhaupt keine Relevanz mehr (für mich). Konkret ausgedrückt, es ist der Zeitpunkt und der Ort entscheidend, zu und an dem ich die Frage lese und nicht der Zeitpunkt, zu dem der Fragende sie stellt.

Begründung - Zeitpunkt der Fragestellung: Es ist in jedem Fall der Zeitpunkt, zu dem sich der Fragestellende entschließt, ein Horoskop zu erstellen und nicht der Zeitpunkt, zu dem die Frage erstmals in den Sinn gekommen ist. (Ich vergleiche das mit Befruchtung und Geburt – es gilt nicht der Zeitpunkt des Empfanges der Frage, sondern der Zeitpunkt der Geburt der Frage und das ist der Zeitpunkt zur Erstellung eines Stundenhoroskops)

Wenn ich nun in einem astrologischen Forum eine Frage lese, die ich für mich noch nicht verstehe, habe ich die Möglichkeit nachzufragen, um die Ungewissheiten zu klären. Erst dann, wenn ich meine, die Frage wirklich verstanden zu haben (Geburt der Frage), kann ich ein Horoskop erstellen und werde dann versuchen, die Antwort darin zu finden. Nun kommt es immer wieder vor, dass ich im Horoskop Planeten entdecke, deren Bedeutung ich mir nicht erklären kann, das erfordert wiederum eine neue Frage, wer noch an der gefragten Situation beteiligt ist. Stundenastrologen sollten einen unvoreingenommenen Blick auf die Situation erhalten, das heißt nichts anderes, als die eigenen Ansichten, Voreingenommenheiten und eigene Erlebnisse außen vor zu lassen sind.

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Antwort immer in einem Horoskop verborgen ist, die Frage ist doch nur, sind wir in der Lage diese zu finden! In diesem Sinne weiterhin viel Spaß.
liebe Grüße Alexander
- fliege nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann -

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Was wird noch passieren

Beitrag von Chiara » Mi 6. Dez 2017, 21:17

Hallo Alexander :)
Ich denke auch das im Stundenhoroskop der Verlauf einer Angelegenheit zu erkennen ist, das war bisher meine persönliche Erfahrung, obwohl ich noch nicht wirklich zu 100 Prozent deuten kann.
Habe ich das richtig verstanden das du beim deuten eines Stundenhoroskops deine Eigene Zeit nimmst wenn du die Frage gelesen hast, und nicht die Zeit der Fragenden Person?

schönen Abend und Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Alexander
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:43
Wohnort: Maisach
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Was wird noch passieren

Beitrag von Alexander » Do 7. Dez 2017, 11:56

Hallo Chiara,
Chiara hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 21:17
Habe ich das richtig verstanden das du beim deuten eines Stundenhoroskops deine Eigene Zeit nimmst wenn du die Frage gelesen hast, und nicht die Zeit der Fragenden Person?
Ja, speziell bei Fragen im Internet bin ich darauf gestossen. Ich konnte wohl immer versuchen, das gezeichnete und veröffentlichte Horoskop zu lesen, es ist mir jedoch nicht immer gelungen. Nur dann, wenn ich mich in die Rolle des Fragestellers versetzt habe, wurde das eine oder andere klarer.

Ich habe es mir Folgendes zur Regel gemacht:

1) erst eine Frage zu lesen, (Befruchtung)
2) dann die Beantwortung für mich, ob ich die Frage verstanden habe (Befruchtung)
3) die Entscheidung, ob ich mich der Beantwortung widmen möchte (Befruchtung)
4) dann erstelle ich ein eigenes Horoskop zu dem Zeitpunkt und dem Ort, an dem ich mich zur Beantwortung der Frage entschieden habe. (Geburt)

Dieses Horoskop entspricht dann auch den alten Lehren der Stundenastrologie. (Dabei lasse ich Uranus, Neptun und Pluto vollständig aussen vor - sie sind jedoch als graue Schatten in meinem Horoskop angezeigt) Die einzige Ausnahme ist, wenn ich Neptun in Haus 1 finde, distanziere ich mich sofort von der Beantwortung der Frage. Mit dieser Vorgehensweise habe ich eine extrem hohe Quote, was die Ergebnisse angeht. Ein besonderes Augenmerk lege ich dabei noch auf die Fixsterne. Geben sie mir doch erste klare Hinweise auf das zu erwartende Ergebnis.

Vielen Dank für die Frage und liebe Grüße Alexander
liebe Grüße Alexander
- fliege nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann -

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 703
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Was wird noch passieren

Beitrag von Chanda » Do 7. Dez 2017, 12:14

Hallo Alexander,

nach meiner Erfahrung können die Fixsterne (z.B. Antares auf dem AC = etwas wird beendet) nur dann das Ergebnis vorhersagen, wenn die Signifikatoren die Aussage des Fixsterns bestätigen.

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Was wird noch passieren

Beitrag von Chiara » Do 7. Dez 2017, 12:20

Hallo Alexander :)
danke für deine ausführliche Antwort! Eine einzige Frage hätte ich noch warum deutest du nicht wenn der Neptun im ersten Haus ist? In meinem Horoskop ist es ja so der Fall, und das war mir unbekannt. Was macht Neptun mit der Frage? Oder bezieht sich dieser Neptun auf den Fragesteller?
Mir war bisher nur bekannt das man bei Saturn im 7 Haus Vorsichtig bei der Deutung sein soll.

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Alexander
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:43
Wohnort: Maisach
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Was wird noch passieren

Beitrag von Alexander » Do 7. Dez 2017, 16:08

Hallo Chiara,

;) [ne_k] in I fällt "für mich", unter die Deutungseinschränkungen. Das hat nun nichts damit zu tun, dass das Horoskop nicht gedeutet werden soll, vielmehr beschreibt er einen Umstand, dem wichtige Informationen fehlen. [ne_k] in I beschreibt jemanden, der in der aktuellen Situation vermutlich nicht in der Lage ist, eine Frage klar und deutlich zu formulieren. [ne_k] in Deinem Horoskop ist gleichzeitig auch Nebensignifikatior des Fragestellers (also von Dir) und zeigt schon das vorher Gesagte an. Damit ist die Deutungseinschränkung vollumfänglich gegeben.

In anderen Fällen geht das unter Umständen auch damit konform, dass das wahre Anliegen nicht zur Sprache kommen soll, weil es sich dann offensichtlich um unlautere Motive handelt. (Dies kommt sehr häufig vor, wenn es um ernsthafte Gesundheitsfragen geht, mit deren Todesfolge gerechnet werden muss - hier könnten als Motiv Erbschaftsfragen im Hintergrund stehen).

Bei [sa_k] im VII Haus nehme ich die Deutungseinschränkung ebenso ernst, da gebe ich Dir recht, die Ausnahme betrifft jedoch die Partnerschaftsfragen. Hier zeigen sich meist bereits andere Ergebnisse.

liebe Grüße Alexander
liebe Grüße Alexander
- fliege nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann -

Benutzeravatar
Alexander
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:43
Wohnort: Maisach
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Was wird noch passieren

Beitrag von Alexander » Do 7. Dez 2017, 16:14

Chanda hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 12:14
nach meiner Erfahrung können die Fixsterne (z.B. Antares auf dem AC = etwas wird beendet) nur dann das Ergebnis vorhersagen, wenn die Signifikatoren die Aussage des Fixsterns bestätigen.
.
Klasse, vielen Dank Chanda, ich gebe mal ein ganz kurzes Beispiels eines Sportereignisses, bei dem ich gefragt wurde, ob der Sportler siegen wird. Meine Antwort war "NEIN". Der Signifikatior Venus war in Konjunktion mit Vindemiatrix. ;)

Liebe Grüße Alexander
formel.JPG
formel.JPG (80.27 KiB) 156 mal betrachtet
liebe Grüße Alexander
- fliege nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann -

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Was wird noch passieren

Beitrag von Chiara » Do 7. Dez 2017, 21:48

Hallo Alexander :)
Danke dir für die Antwort!
Bisher habe ich leider noch nicht so umfangreich gedeutet, ich habe die Fixsterne sowie Uranus Neptun und Pluto außen vor gelassen und mich nur auf wenige Signifikatoren beschränkt, ich muss sagen das ich dennoch oft richtig gelegen habe. Nun ja also kann ich es zumindest mit diesem Stundenhoroskop vergessen, da anscheinend einiges dafür zu sprechen scheint das die Frage nichts bringt. In dem Moment der Frage war ich sehr wütend vielleicht ist deswegen Neptun im ersten Haus. Und die Frage war einfach nur ein Horoskop stellen nach einem Streit Gespräch bzw einer ausgesprochenen Trennung welches ich zu dem Zeitpunkt versucht habe zu deuten, weil ich mir dachte das es die Antwort beinhaltet.

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Was wird noch passieren

Beitrag von cazimi » Fr 8. Dez 2017, 17:14

Hallo Alexander,

habe ich es richtig verstanden, daß Du von jemandem gefragt worden bist, ob ein bestimmter Spieler, somit HA 7 in Stier VEN gewinnen wird?
Der Gegner wäre somit HE des 1. HA in Jungfrau.

Erlaube mir bitte die Frage:

allein aufgrund der Konjunktion von VEN mit Vindemiatrix bist Du zu dem Schluss einer Niederlage gekommen?? :gruebel:

Vielen Dank

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
Alexander
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:43
Wohnort: Maisach
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Was wird noch passieren

Beitrag von Alexander » Fr 8. Dez 2017, 17:40

Hallo Cazimi,

oh, danke der Nachfrage, nein, in der Tat nicht, jedoch war
Chiara hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 21:48
Konjunktion von VEN mit Vindemiatrix
mit ein ausschlaggebender Faktor.
Betrachte Dir folgende Tabelle, dann wird es klarer:
ein kleine Hinweis dafür sind auch die Würden, die akz. Würde stellt die Handlungskraft dar, während die ess. Würde nur als Motiv dient, die hinter der Handlung steht. Für mich zeigen Würden an, wer gewinnen wird. Mars ist bewußt noch nicht in den Fall gegangen und steht noch im Gesicht des Merkur. Aber gerne können wir dieses Beispiel weiter diskutieren.
formel.JPG
formel.JPG (179.24 KiB) 118 mal betrachtet
liebe Grüße Alexander
liebe Grüße Alexander
- fliege nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann -

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Was wird noch passieren

Beitrag von glomph » Fr 8. Dez 2017, 18:56

Hallo Alexander,

"die akz. Würde stellt die Handlungskraft dar, während die ess. Würde nur als Motiv dient"

So habe ich das noch nie gelesen,
es erscheint mir allerdings vom ersten Eindruck her sinnvoll.

Hast Du noch vertiefendes dazu zu sagen?

LG
glomph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste