Wo ist das Öl?

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 593
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von cazimi » Di 5. Jul 2016, 08:33

Hallo Zdenka,

dann möchte ich es mal so formulieren:

Das ist die Meinung derer, denen ich mich angeschlossen habe.

Ich verstehe Deine persönlichen Angriffe immer noch nicht.
Jeder kann doch hier seine Meinung zum besten geben, ohne dafür angegriffen zu werden oder sehe ich das falsch?

Du könntest doch ganz einfach schreiben, daß Du da anderer Meinung bist, ohne mir etwas unterstellen zu wollen.

Ich kapier es einfach nicht. :gruebel:

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
zdenka
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:40

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von zdenka » Di 5. Jul 2016, 08:39

Hallo Casimi,
Lese bitte deine erte beitrag.
Du hast ohne mich anzusprechen geschrieben ich zitiere:
Hallo,

der MO ist übrigens nicht verbrannt, da er in seinem eigenen Zeichen steht.

Grüsse
Cazimi
Und nun wie soll man auf so eine aussage reagieren bitte.

Zdenka

Benutzeravatar
Merkuria
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:07

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von Merkuria » Di 5. Jul 2016, 09:19

Hallo Cazimi, Hallo Zdenka,

so wie ich es gelernt habe, habt Ihr beide Recht :yes: .- wenn ich mich hier einmischen darf - :roll: .
Mond ist auch im eignen Zeichen verbrannt, weil es nur die Nähe zur Sonne ist, die darüber entscheidet.
Aber der Mond ist im eigenen Zeichen so stark, dass er die Verbrennung deutlich besser verträgt, wenn er dann auch noch unverletzt - ohne Aspekt von einem Übeltäter - ist und stark steht, in einem Eckhaus zum Beispiel, kann es sein, dass es keine Schwächung bedeutet.

Nichtsdestotrotz handelt es sich aber um einen dunklen Mond, Neumond, in diesem Fall applikativ. Die Qualität dieses Mondes ist sehr trocken - vedisch Vata - die Ausrichtung ist hier "nach innen gehend".
Im Fall der Frage, könnte es ein Anzeichen sein, dass das Öl in den Boden, die Gewässer (Krebs) versickert.
Und das der Mond im eigenen Zeichens steht, könnte ein Hinweis sein, dass es diesem "Gift" (H.v.12) gut geht, es also so richtig schädlich sein kann.

Lieben Gruß
Merkuria

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 593
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von cazimi » Di 5. Jul 2016, 10:07

Hallo Merkuria,

schön von Dir zu hören. :)

Es ging ja auch nur darum, daß der MO nicht ganz so schlecht dasteht.

Nach tradioneller Meinung, also nach dem, was ich gelernt habe, steht der MO in seiner letzten Phase und somit phlegmatisch, was kalt und feucht entspricht. Dazu steht er als weiblicher Planet in einem weiblichen kalt und feuchten Zeichen.

Aber schön, auch die vedische Meinung dazu zu hören, die mit ihren 27 Mondhäusern sehr auf den Mond konzentriert arbeitet.
Vielleicht schaffe ich es ja noch, mich näher damit auseinander zu setzen, nachdem ich vor kurzem das Buch von Siebelt-Meyer vererbt bekommen habe.

Liebe Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 736
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von Chanda » Di 5. Jul 2016, 11:04

Hallo zusammen, :)

vielen Dank für die interessanten Informationen über die verschiedenen Sichtweisen der traditionellen Astrologie!
Das gibt mir auch eine Erweiterung der Sichtweise.

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2973
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von GreenTara » Di 5. Jul 2016, 11:41

Hallo zusammen, hallo Micha :)

danke für deine Ergänzungen. :)
cazimi hat geschrieben:Es ging mehr um die Zuordnung des Öls zu einem Planeten, wenn ich es richtig verstanden haben sollte.
Darum ging es, denn dass das Öl in die Erde gelaufen ist, war ja unter anderem der Grund für die stundenlange Sperre des Autobahnzubringers. Ich habe wirklich nach einem Stellvertreter für das Öl gesucht. PL ist nach wie vor nicht abwegig, er bildet ein enges Quadrat zum MC, damit auch zum IC und der Boden (IC) hat ja Schaden genommen. Es wird im Minimum eine Fläche von 10 m x 2,5 m ausgehoben werden müssen (laut Zeitung).

Die Mond/Merkur-Konjunktion scheint das verunglückte Fahrzeug abzubilden. Der Unfall an sich findet sich über die Achsen.

Schöne Grüße
Rita
»Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.«

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
steffen
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: So 10. Jan 2016, 15:43

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von steffen » Fr 8. Jul 2016, 17:38

Hallo Zusammen!

Unter den Eigenschaften oder als stofflicher Zustand würde nach Ayurveda Jupiter für Öl stehen,..denn er ist Sign. für Fett.
(das bezieht sich dadurch auch auf alle öligen Zustande)

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Re: Wo ist das Öl?

Beitrag von frajoscha » So 31. Jul 2016, 12:10

Ausgelaufendes Öl, woraus auch immer, fließt umher und sickert, dahin von wo es herkommt.
In den Boden. Im Fragehoroskop nach Öl zu fragen, welcher Planet oder Haus, Öl sei, ist
einmal der natürlicher Herrscher, welcher SAT ist, und zum anderen ist Öl, ein im Erdboden Vorkommendes.
Daher ist das 4. Haus, oder der IC, das Haus des Öls, des Erdöl zumindest.
Das ist einmal der Grundgedanke.

Möchte Jemand wissen, ob er auf seinem Land nach Öl bohren soll, dann schaut er auf Haus 4, seinem Hr,
und Planeten im 4. Haus. Dann hat er die Antwort.

Verwendet ein Therapeut eine bestimmte Sorte Öl, einer bestimmten Pflanze, unbehandelt oder raffiniert,
gehört das Öl zur Behandlung. Und die Behandlung ist ein eigener Planet, Herr eines bestimmten Hauses.
Die Behandlung tritt dann an die Stelle des Öls.
LG. Frajoscha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste